Suat Serdar (l.) und Benjamin Stambouli (r.) stehen nach SPORT1-Informationen im Kader
Suat Serdar (l.) und Benjamin Stambouli (r.) stehen nach SPORT1-Informationen im Kader © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

München und Gelsenkirchen - Der Abstieg von Schalke 04 könnte heute Abend besiegelt werden. SPORT1 verrät, wer den Königsblauen fehlt - und wer trotz der Freiburg-Pleite dabei ist.

Anzeige

Der FC Schalke 04 könnte bereits am heutigen Dienstag aus der Bundesliga absteigen (Bundesliga: Arminia Bielefeld - Schalke 04 Di., ab 20.30 Uhr im LIVETICKER).

Sollten die Königsblauen am 30. Spieltag gegen Arminia Bielefeld verlieren, wäre der Klassenerhalt bei dann noch vier verbleibenden Partien nicht mehr möglich. Selbst bei einem Unentschieden wären die Hoffnungen rein theoretischer Natur.

Anzeige

In Bielefeld nicht dabei sein wird nach SPORT1-Informationen Benito Raman. Der Belgier hat noch Trainingsrückstand.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Wird Lewandowski verkauft?
  • Fussball / DFB-Pokal
    2
    Fussball / DFB-Pokal
    Einzelkritik: BVB-Angriff furios
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Streit mit Mané? Das sagt Klopp
  • US-Sport / NFL
    4
    US-Sport / NFL
    Ex-NFL-Star stirbt mit 37 Jahren
  • Fussball / DFB-Pokal
    5
    Fussball / DFB-Pokal
    Stimmen: "Mannschaft war halb tot"

Dimitrios Grammozis hatte am Montag auf der Pressekonferenz noch Hoffnung gemacht. "Benito ist wieder voll im Mannschaftstraining dabei und damit eine Option für das Spiel", sagte der Schalker Coach, der auch auf Alessandro Schöpf und William verzichten wird. Verletzt fehlen auch weiterhin unter anderem Matija Nastasic, Nabil Bentaleb und Nassim Boujellab.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben / ANZEIGE

Grammozis rasiert Star-Trio nicht

Im Kader gegen die Arminia stehen dagegen nach SPORT1-Informationen Benjamin Stambouli, Amine Harit und Suat Serdar (Schalke nur noch eine Karikatur).

Nach dem katastrophalen Auftritt des Teams beim 0:4 in Freiburg, zu dem das Trio gehörte, wurden Rufe laut, dass Grammozis einige Spieler aussortieren solle. Der 42-Jährige hatte vor der Partie gegen Bayer Leverkusen Anfang April schon Skhodran Mustafi und William rasiert.

"Ich war überrascht, wie wir in Freiburg aufgetreten sind", meinte Grammozis: "Das war nicht der Art und Weise würdig, wie wir Fußball spielen wollen."

Schalke erhält Lizenz für 2. Liga

Doch er betonte auch: "Ich kann nach dem Freiburg-Spiel nicht behaupten, dass uns irgendein Spieler das Gefühl gibt, nicht alles für den Verein gegeben zu haben."

Der CHECK24 Doppelpass jeden Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Am Abend sollen die Spieler aber eine Reaktion zeigen, sonst ist der erste Abstieg seit 1989 nicht mehr zu verhindern. Immerhin: Schalke hat trotz finanzieller Probleme die Lizenz für die 2. Liga erhalten.