Lesedauer: 2 Minuten

München - Der frühere Bayern-Profi und Ex-Bundesliga-Coach Markus Babbel geht mit seinen Trainer-Kollegen hart ins Gericht. Auch Hans-Dieter Flick und Adi Hütter bekommen ihr Fett weg.

Anzeige

Der frühere Bundesliga-Coach Markus Babbel ist angesichts der jüngsten Entwicklungen auf dem Trainermarkt "maßlos enttäuscht" von seinen Kollegen. (Bundesliga: Die Tabelle)

"Da kommt ja eine bescheuerte Aussage nach der anderen. Da frage ich mich: Auf was für ein Wort kann ich mich noch verlassen?", sagte Babbel im Bild-Podcast "Bayern Insider". (Bayern-Zwist: Deutliche Worte von Effenberg)

Anzeige

Der SPORT1 Podcast "Meine Bayern-Woche" auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App und den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee

Konkret nannte Babbel Trainer Hansi Flick beim FC Bayern, dessen "Rumeierei" ihn "total nervt", die überraschende Rückkehr von Friedhelm Funkel zum 1. FC Köln und den Wechsel von Adi Hütter von Frankfurt nach Gladbach.

"Das kann ich doch nicht mehr Ernst nehmen", schimpfte der 48-Jährige 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Transfermarkt
    1
    Fussball / Transfermarkt
    Neue Gerüchte um Lewandowski!
  • Fussball
    2
    Fussball
    Erste Strafe für Super-League-Klubs?
  • Fussball / DFB-Team
    3
    Fussball / DFB-Team
    Ter Stegen: So denke ich über Neuer
  • Fussball / DFB-Team
    4
    Fussball / DFB-Team
    VfB-Star eingebürgert - Option für DFB
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    BVB gegen Leipzig wohl ohne Haaland

FC Bayern: Babbel bürstet gegen Coach Flick

Die anhaltende Diskussion um Flicks Zukunft kann Babbel "überhaupt nicht verstehen, mir geht es mittlerweile auch echt auf den Zeiger".

Der CHECK24 Doppelpass mit Armin Veh und Urs Meier am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Er würde sich von Flick eine klare Aussage wünschen, "das ist ja alles so wachsweich". (Bundesliga: Alle Spiele und Ergebnisse)

Den Streit zwischen Flick und Sportvorstand Hasan Salihamidzic nannte der frühere Bayern-Profi und Nationalspieler "vereinsschädigend. Du hast das Gefühl, du bist wieder in unserer Zeit, beim FC Hollywood. Da verstehe ich die Welt nicht mehr."

Flick weicht weiteren Fragen zur Zukunft aus

Nach dem Champions-League-Aus unter der Woche gegen Paris Saint-Germain hatte Flick einerseits erklärt: "Letztendlich sind die Dinge klar. Ich habe einen Vertrag bei Bayern München."

Dann aber sprach er davon, sich Gedanken zu machen, "was passiert, wie es weitergeht".

Am Freitag wiederum während der Pressekonferenz vor der Partie des Rekordmeisters am Samstag beim VfL Wolfsburg (Sa., ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) wich Flick entsprechenden Fragen nun aus: "Mit Oliver Kahn (künftiger Vorstandsvorsitzender, Anm. d. Red.) habe ich kurz gesprochen. Da ging es aber um andere Dinge, zum Beispiel das Aus in Paris"