Niclas Füllkrug darf gegen Stuttgart von Beginn an ran
Niclas Füllkrug darf gegen Stuttgart von Beginn an ran © Imago
Lesedauer: 3 Minuten

Der VfB Stuttgart hat zuletzt eine klare Niederlage kassiert. Nun steht das Duell mit Werder Bremen an - geht im Kampf um Europa noch was?

Anzeige

Der VfB Stuttgart trifft am 27. Spieltag der Bundesliga auf den SV Werder Bremen. 

Das Duell steht für den Aufsteiger unter dem Motto "Wiedergutmachung" - denn vor der Länderspielpause hatte der VfB eine empfindliche Niederlage kassiert. Das 0:4 gegen den FC Bayern tat vor allem deshalb weh, weil man in der Allianz Arena fast 80 Minuten in Überzahl agierte - und trotzdem in nur einer Halbzeit auseinander gespielt wurde. 

Anzeige

Mit 36 Punkten auf dem Konto hat Stuttgart noch Außenseiterchancen auf eine Qualifikation für den Europacup - vor dem Spieltag war Rang sechs vier Zähler entfernt. 

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    "Zeig der Welt, wer du bist"
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Kahn: Flick bekommt Abschiedsfeier
  • US-Sport / NFL
    3
    US-Sport / NFL
    Tebow feiert sein NFL-Comeback
  • Fussball / Serie A
    4
    Fussball / Serie A
    Serie A: Juve droht Rausschmiss!
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Vorzeitiges Hütter-Aus? Das ist dran

Gegen Werder muss der VfB auf den belgischen Mittelfeldspieler Orel Mangala verzichten. Der 23-Jährige hatte sich vor knapp drei Wochen einen Muskelfaserriss im vorderen Oberschenkel zugezogen und ist laut Trainer Pellegrino Matarazzo noch keine Option. (Bundesliga: Die Tabelle)

Aufstellung: VfB setzt auf Kalajdzic - Werder auf Füllkrug

"Gegen Dortmund sollte er fit sein", ergänzte Matarazzo mit Blick auf das Heimspiel gegen den BVB am 10. April. Der kroatische Flügelspieler Borna Sosa ist nach seinen Knieproblemen indes wieder fit. Weiter verzichten muss Matarazzo auf Stürmer Nicolas Gonzalez, der argentinische Nationalspieler fällt mit einem Muskelfaserriss "zwei bis drei Wochen" aus.  

Gegen die Bremer soll Sasa Kalajdzic erneut für Tore sorgen. Der Österreicher zeigte sich zuletzt äußerst treffsicher. Matarazzo setzt gegen Bremen auf eine Dreierkette.

Werder Bremen: Erst Stuttgart, dann Jahn Regensburg

Flügelflitzer Silas Wamangituka, der sich im Südschlager bei Bayern München (0:4) einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, wurde derweil beim Stuttgarter Mannschaftsarzt operiert. 

Auch Gegner Werder Bremen, der vor dem Spieltag sieben Punkte Abstand von den Abstiegsrängen hatte, muss personell umbauen. (Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse)

Im Sturm darf Niclas Füllkrug mal wieder von Beginn an ran. Auch Milot Rashica beginnt. Leonardo Bittencourt, Yuya Osako und Davie Selke sind zunächst draußen.

Keine Option ist dabei Nachwuchsmann Nick Woltemade. Der 19 Jahre alte Stürmer hat im Training einen Außenbandanriss im Knie erlitten, der ihn sechs bis acht Wochen ausbremsen wird. In der Offensive fehlt zudem Josh Sargent nach seiner fünften Gelben Karte. 

 DFB-Pokal-Viertelfinale Jahn Regensburg – Werder Bremen: Mittwoch, 7. April, ab 17.30 Uhr LIVE bei SPORT1 im TV und im STREAM - mit ausführlichen Vor- und Nachberichten und "Mixed Zone – Die Volkswagen Tailgate Tour Live" 

Auf das Pokal-Viertelfinale am Mittwoch bei Zweitligist Jahn Regensburg will Kohfeldt personell nicht allzu viel Rücksicht nehmen. "Wir wollen daran arbeiten, dass wir uns nach dem Wochenende nah auf Augenhöhe mit dem VfB bewegen", sagte Kohfeldt. 

Stuttgart vs Bremen - die Aufstellungen: 

Stuttgart: Kobel - Mavropanos, Anton, Kempf - W. Endo, P. Förster, Sosa, Klimowicz  - Coulibaly, Castro - Kalajdzic
Bremen: Pavlenka - Gebre Selassie, Toprak, Friedl, Augustinsson - C. Groß, Möhwald - M. Eggestein, Schmid - Füllkrug, Rashica

So können Sie Stuttgart - Bremen live im TV & Stream verfolgen: 

TV: Sky 
Stream: Sky
Liveticker: SPORT1.de und SPORT1 App