Lesedauer: 5 Minuten

Der FC Bayern kann sich am 31. Spieltag vorzeitig den neunten Meistertitel in Serie sichern. Auch für den BVB steht viel auf dem Spiel. Der Druck auf Werder wächst.

Anzeige

Fällt in der Bundesliga am 31. Spieltag die nächste Entscheidung?

Nachdem der FC Schalke 04 seit Dienstag als erster Absteiger feststeht, könnte am Samstag auch die Meisterfrage endgültig geklärt werden: Der FC Bayern München kann den neunen Meistertitel in Serie perfekt machen. Außerdem kommt es im Kampf um die Champions-League-Plätze zum Showdown. (Bundesliga: Ergebnisse und Spielplan)

Anzeige

Für den Rekordmeister wäre es die 31. Meisterschaft der Vereinsgeschichte. Mit einem Sieg beim FSV Mainz 05 würde die Mannschaft von Trainer Hansi Flick die allerletzten Zweifel am nächsten Titel beseitigen. Der Vorsprung vor Verfolger RB Leipzig beträgt zehn Punkte, schon ein Remis könnte zum Triumph reichen, sofern Leipzig am Sonntag nicht gegen den VfB Stuttgart gewinnt. (Bundesliga: Die Tabelle)

Flick begründet Lewandowski-Comeback - Hernández fehlt

Mit von der Partie ist wieder Toptorjäger Robert Lewandowski, der nach seiner Bänderdehnung im rechten Knie wieder fit ist und in den restlichen Spielen den Torrekord von Bayern-Idol Gerd Müller angreifen will. Aktuell steht der Pole bei 35 Toren, fünf fehlen also noch bis zu Müllers magischer 40-Tore-Marke aus der Saison 1971/72.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / DFB-Team
    1
    Fussball / DFB-Team
    VfB-Star eingebürgert - Option für DFB
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Raúl wohl Kandidat bei der Eintracht
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    TV-Hammer zum CL-Finale
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Das ist der Stand bei Boateng
  • Fussball / DFB-Team
    5
    Fussball / DFB-Team
    Ter Stegen: So denke ich über Neuer

"Er ist gut drauf. Wir haben nicht allzu viele Spielformen gemacht, aber er ist schon in einer ganz guten Form", sagte Flick vor der Partie bei Sky und sagte mit Blick auf den Müller-Rekord: "Es geht erstmal darum, den Schritt zu machen, dass wir Meister werden. Alles andere steht hintenan."

Neben Lewandowski kehrt auch Serge Gnabry nach seiner Corona-Erkrankung zurück, der Flügelstürmer sitzt zunächst auf der Bank. Zudem kehrt Leon Goretzka nach seinem Jokereinsatz zuletzt in die Anfangsformation zurück.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Abwehrspieler Lucas Hernández fehlt kurzfristig im Aufgebot, der Franzose muss wegen eines entzündeten Zehs am rechten Fuß aussetzen.

Die Aufstellungen von Mainz und Bayern

Mainz: Zentner - St. Juste, Hack, Niakhaté - da Costa, Latza, Mwene - Barreiro, Quaison - Onisiwo, Burkardt
München: Neuer - Pavard, Boateng, Alaba, Davies - Kimmich, Goretzka – Sané, Müller, Coman - Lewandowski

Champions-League-Endspiel für den BVB - Sancho in der Startelf

Spannung ist garantiert beim direkten Duell um die Champions-League-Plätze zwischen dem VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund (Bundesliga: VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund, 15.30 Uhr im LIVETICKER). Der BVB wahrte mit zwei Siegen in der englischen Woche seine Chance und kann nun mit einem Sieg beim Tabellendritten den Rückstand auf die Wölfe bis zwei Punkte verkürzen. Am Abend trifft auch noch der Vierte Eintracht Frankfurt, der aktuell vier Punkte vor dem BVB liegt, auf Bayer Leverkusen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Mit Blick auf Wolfsburg ist es ein Endspiel. Je nachdem was Frankfurt in Leverkusen macht, kann da auch einiges passieren", sagte BVB-Trainer Edin Terzic am Freitag. Auch der Top-Torjäger Erling Haaland ist heiß auf das Duell in Wolfsburg. "Der Hunger in uns ist noch am Leben!", twitterte der norwegische Stürmer.

Terzic begründet Sanchos Startelfeinsatz

Verzichten muss der BVB bei seiner "Wolfsjagd" auf den gelbgesperrten Mats Hummels, dafür ist der schmerzlich vermisste Jadon Sancho wieder zurück. Der 21-jährige Engländer, der wegen eines Muskelbündelrisses sieben Wochen lang ausgefallen war, versprühte nach seiner Einwechslung gegen Berlin "einen hervorragenden Eindruck". Sancho ist auch gleich wieder zurück in der Startelf.

"Jadon ist einfach sehr gut drauf. Man hat sofort gesehen, dass er den Unterschied ausmachen kann. Heute wünschen wir uns, dass er den Unterschied von Beginn an ausmacht", begründete Terzic unmittelbar vor dem Anpfiff Sanchos Startelf-Nominierung bei Sky.

Die Aufstellungen von Wolfsburg und Dortmund

Wolfsburg: Casteels - Mbabu, Lacroix, Brooks, Paulo Otavio - Schlager, Arnold - Baku, Philipp, Gerhardt - Weghorst
Dortmund: Hitz - Piszczek, Akanji, Can, Guerreiro - Bellingham, Dahoud - Reyna, Reus, Sancho - Haaland

Stoppt Werder Bremen im Abstiegskampf die Talfahrt?

Im Abstiegskampf spitzt sich die Situation für Werder Bremen immer weiter zu. Das Team von Trainer Florian Kohfeldt befindet sich nach sechs Niederlagen in Folge auf rasanter Talfahrt, der Vorsprung auf den Relegationsrang schrumpfte durch den Sieg des 1. FC Köln am Freitag in Augsburg auf einen Zähler. Bei Union Berlin hoffen die Bremer (Bundesliga: Union Berlin - Werder Bremen, 15.30 Uhr im LIVETICKER) auf die Wende.

Komplettiert werden die Samstagsspiele vom badischen Duell zwischen dem SC Freiburg und der TSG Hoffenheim (Bundesliga: SC Freiburg - TSG Hoffenheim, 15.30 Uhr im LIVETICKER). Während die Breisgauer mit einem Sieg eventuell doch noch mal ins Rennen um die Europapokalplätze eingreifen könnten, wollen sich die Kraichgauer nach dem 3:2-Sieg gegen Gladbach unter der Woche mit dem nächsten Dreier aller Abstiegssorgen entledigen.

Bundesliga im TV: So können Sie Bayern und Dortmund live im TV & Stream verfolgen: 

TV: Sky
Stream: SkyGo
Konferenz-Liveticker: Bundesliga Liveticker auf SPORT1.de und in der SPORT1 App