Lesedauer: 2 Minuten

Der Kontrollausschuss des DFB leitet ein Ermittlungsverfahren gegen Santiago Ascacibar von Hertha BSC eingeleitet. Er soll Nico Schlotterbeck beleidigt haben.

Anzeige

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat ein Ermittlungsverfahren gegen Santiago Ascacibar vom Bundesligisten Hertha BSC eingeleitet.

Der Argentinier soll am vergangenen Sonntag im Hauptstadt-Derby bei Union seinen Gegenspieler Nico Schlotterbeck beleidigt haben. 

Anzeige

DFB-Pokal-Viertelfinale Jahn Regensburg – Werder Bremen: Mittwoch, 7. April, ab 17.30 Uhr LIVE bei SPORT1 im TV und im STREAM - mit ausführlichen Vor- und Nachberichten und "Mixed Zone – Die Volkswagen Tailgate Tour Live"

Ascacibar hatte in der 78. Minute für ein Foul an Schlotterbeck die Gelbe Karte gesehen, in der Folge war über die Außenmikrofone eine klare verbale Entgleisung Ascacibars zu vernehmen.

Schiedsrichter Sascha Stegemann hatte die Äußerung des Hertha-Spielers nicht mitbekommen.