Sami Khedira trug längere Zeit keinen Mund-Nase-Schutz
Sami Khedira trug längere Zeit keinen Mund-Nase-Schutz © AFP/SID/SOEREN STACHE
Lesedauer: 2 Minuten

Sami Khedira ist vom DFB zur strikten Einhaltung der Hygienevorgaben des Verbandes und der Deutschen Fußball Liga aufgefordert worden.

Anzeige

Sami Khedira ist vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) zur strikten Einhaltung der Hygienevorgaben des Verbandes und der Deutschen Fußball Liga (DFL) aufgefordert worden.

Der DFB-Kontrollausschuss ermahnte den Ex-Weltmeister von Bundesligist Hertha BSC schriftlich wegen seiner Anwesenheit auf der Tribüne beim Punktspiel gegen den FC Augsburg ohne den vorgeschriebenen Mund-Nase-Schutz. Khedira hatte damit gegen das wegen der Corona-Pandemie geltende DFB/DFL-Hygienekonzept verstoßen.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Einzelkritik: Was ist mit Haaland?
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Kahns Gedanken zu Bayerns Aus
  • Fußball / 3. Liga
    3
    Fußball / 3. Liga
    Fußstapfen waren für Frings zu groß
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Haaland-Papa kritisiert Schiris
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Lässt RB Nagelsmann zu Bayern?

Khedira, der in der Winter-Transferperiode vom italienischen Rekordmeister Juventus Turin an die Spree gewechselt war, hatte gegen Augsburg wegen Wadenprobleme pausieren müssen. TV-Bilder zeigten den Mittelfeldspieler während der Begegnung laut DFB "über einen längeren Zeitraum" auf der Tribüne ohne die obligatorische Maske. 

Für den Wiederholungsfall müsse Khedira mit einer Anklageerhebung vor dem DFB-Sportgericht rechnen, hieß es weiter.