Ralf Rangnicks Absage an Schalke 04 ist endgültig
Ralf Rangnicks Absage an Schalke 04 ist endgültig © AFP/SID/JOHN MACDOUGALL
Lesedauer: 2 Minuten

Ralf Rangnicks Berater Marc Kosicke hat gegenüber dem SID bestätigt, dass die Absage an Schalke 04 endgültig sei.

Anzeige

Fußball-Bundesligist Schalke 04 kann seine leisen Hoffnungen auf einen Sinneswandel beim Wunschkandidaten Ralf Rangnick begraben. "Wir werden sicher nochmal in Ruhe telefonieren, um das Ganze respektvoll für alle zu beenden", teilte dessen Berater Marc Kosicke dem SID mit. Aufsichtsratschef Jens Buchta hatte nach Rangnicks Absage am Samstag angekündigt, am Montag mit Kosicke zu telefonieren, um "noch einmal alle Möglichkeiten auszuloten". 

Rangnick hatte erklärt, "aufgrund der zahlreichen Unwägbarkeiten innerhalb des Vereins derzeit" nicht als Sportvorstand zur Verfügung zu stehen. Der ehemalige Schalker Trainer sollte als starker Mann den Wiederaufbau in der 2. Liga leiten. 

Anzeige

Eine externe Gruppe um Ex-Profi Ingo Anderbrügge hatte an den Vereinsgremien vorbei Kontakt mit Rangnick aufgenommen, am vergangenen Donnerstag gab es das erste Gespräch zwischen der Klubführung und Kosicke, erste Verhandlungen mit Rangnick persönlich waren für die nächste Woche geplant. Rangnick liebäugelt auch mit dem Amt des Bundestrainers als Nachfolger von Joachim Löw.