Lesedauer: 4 Minuten

RB Leipzig ist im Topduell gegen Eintracht Frankfurt Favorit. Die Katastrophenbilanz von Trainer Julian Nagelsmann gegen Adi Hütter ist allerdings kein Mutmacher.

Anzeige

Wenn Julian Nagelsmann mit seinen Mannschaften TSG Hoffenheim und RB Leipzig auf die von Adi Hütter trainierte Frankfurter Eintracht traf, dann hatte der junge Coach wenig zu lachen. In sechs Duellen feierte er nur mit den Sachsen einen knappen 2:1-Sieg und erreichte noch ein 1:1.

Viermal hingegen waren die Hessen erfolgreich. Es ist somit eine Katastrophenbilanz, die Nagelsmann gegen Hütter in drei Jahren hat. In der Liga holte er nur vier von 15 möglichen Punkten, zudem schied RB gegen Frankfurt in der vergangenen Saison im Achtelfinale des DFB-Pokals aus.

Anzeige

Obwohl die Teams von Nagelsmann vor dem Anpfiff jeweils als individuell stärker galten, fanden sie kaum ein Rezept gegen die in diesen Duellen besonders motiviert auftretende Eintracht. Auffällig wurde dies vor allem in den drei Duellen gegen RB im Jahr 2020. (Service: Tabelle der Bundesliga)

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

SPORT1 schaut genauer hin, wie Hütter seinen Kontrahenten in der Vergangenheit auscoachte.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Wird Unruhe bei Bayern zum Problem?
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Was Dantas bei Bayern verdienen soll
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Haaland mit Geschwindigkeits-Rekord
  • Int. Fussball / La Liga
    4
    Int. Fussball / La Liga
    Barca wütet nach Clásico-Pleite
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Das ist der Mann der Stunde beim BVB

Eintracht gegen Leipzig am 19. Spieltag 2019/20

Hütter hatte die Frankfurter in der Winterpause geduldig von der Dreier- auf Viererkette umgestellt. Leipzig fand im 3-4-3-System keine Lösungen gegen das kompakte Mittelfeld der Eintracht, kam nur selten zum Abschluss und bogen nach einem Traumtor von Almamy Touré auf die Verliererstraße ab.

Die Hessen kämpften bis zum Schluss, warfen sich teilweise heroisch in die Zweikämpfe und siegten nach einem mustergültigen Konter von Filip Kostic in der Endphase verdient mit 2:0.

Nagelsmann hielt seine "Gipfelkreuz"-Rede, er kritisierte sein Team scharf und ärgerte sich über die vertane Chance. RB war trotz Tabellenführung in Tat noch nicht reif genug für das Titelrennen mit dem FC Bayern München.

Eintracht gegen Leipzig im DFB-Pokal-Achtelfinale 2019/20

Es waren kleinere Umstellungen, die Hütter vornahm. Doch die Wirkung war gewaltig. Der Österreicher ließ die Eintracht im 4-3-3, statt im 4-2-3-1, mit Stratege Makoto Hasebe im defensiven Mittelfeld auflaufen, im Angriff wirbelte inzwischen André Silva statt Bas Dost.

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1 

Wieder rannte RB bei zweikampfstarken und effektiven Frankfurtern der Musik hinterher und kam zwischenzeitlich nur zum Anschlusstreffer. Den letzten Konter verwertete kurz vor dem Abpfiff erneut Kostic, der somit in den beiden Partien innerhalb von zehn Tagen drei Treffer erzielte.

Nagelsmann und sein Team kamen somit nicht nur in der Bundesliga ins Stolpern, sondern schieden mit 1:3 in Frankfurt auch aus dem Pokal aus. (Service: Spielplan der Bundesliga)

Eintracht gegen Leipzig am 8. Spieltag 2020/21

Diesmal konnte die Eintracht zwar nicht gewinnen, doch auch das 1:1 gegen starke Leipziger wurde als Erfolg gewertet. "Mit dem Personal hat er mich schon überrascht", gab Nagelsmann mit Blick auf Hütter nach Abpfiff zu. Erik Durm feierte sein Saisondebüt, Djibril Sow stand erstmals in der Startelf.

Bemerkenswert: Den Führungstreffer erzielten in Co-Produktion die ebenfalls reinrotierten Evan N’Dicka und Aymen Barkok. Auch wenn sich an der taktischen Grundordnung nichts änderte, so musste sich RB erneut mit Umstellungen der Eintracht beschäftigen.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Die Rollen sind am kommenden Sonntag (Bundesliga: RB Leipzig - Eintracht Frankfurt ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) erneut klar verteilt – obwohl die beiden Mannschaften nur zwei Ränge voneinander trennen. Holt Hütter gegen RB wieder einen speziellen Plan aus der Schublade und festigt Champions-League-Rang vier?

Oder kontert Nagelsmann im eigenen Stadion diesmal mit der richtigen Idee? Eine Fortsetzung der Katastrophenbilanz jedenfalls wäre für Leipzig ein herber Rückschlag im Titelzweikampf (zwei Punkte Rückstand) mit dem FC Bayern.