Lesedauer: 4 Minuten

München - Nicht nur Robert Lewandowski trifft derzeit in der Bundesliga nach Belieben, auch Erling Haaland und Andre Silva weisen beeindruckende Quoten auf - und lassen Superstars hinter sich.

Anzeige

Wenn man nach den treffsichersten Stürmern Europas suchte, konzentrierte sich diese Suche in den vergangenen Jahren hauptsächlich auf zwei Namen – Lionel Messi und Cristiano Ronaldo.

Seit 2010 ging der "Goldene Schuh", der den erfolgreichsten Torschützen in den europäischen Ligen auszeichnet, fast ausschließlich an die beiden Superstars. Nur Luis Suárez (2014 gemeinsam mit Ronaldo, 2016) und Ciro Immobile (2020) drangen in diese Phalanx ein.

Anzeige

In dieser Saison geht der "Goldene Schuh" mit ziemlicher Sicherheit in die Bundesliga. Robert Lewandowski führt nach seinem Dreierpack gegen den VfB Stuttgart mit 35 Saisontoren das Ranking mit einem riesigen Vorsprung an. Wenn alles normal verläuft, ist der Pole des FC Bayern München, der sich anschickt, den 40-Tore-Rekord von Gerd Müller zu knacken, nicht mehr einzuholen. (Service: Tabelle der Bundesliga)

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Haaland treffsicherer als Messi

Und selbst wenn nicht: Zwei der ärgsten Verfolger Lewandowskis kommen ebenfalls aus der Bundesliga – Erling Haaland (BVB) und André Silva (Eintracht Frankfurt) belegen mit 21 Treffern im Ranking den gemeinsamen vierten Platz – und liegen dabei nur knapp hinter Ronaldo (23) und Messi (23).

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Vettel düpiert - Hamilton holt Pole
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Neue Details im Alaba-Poker?
  • Fussball / DFB-Pokal
    3
    Fussball / DFB-Pokal
    "Kimmichs Leben zur Hölle gemacht"
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Eberl bestätigt Hütter-Ablöse
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Was ohne Berater auf Kimmich wartet

Und noch eine andere Statistik zeigt, dass Fußball-Europa die Bundesliga in dieser Saison um ihre Stürmer beneiden kann. Denn Lewandowski, Haaland und Silva sind auch mit die effektivsten Stürmer Europas.

Lewandowski trifft in dieser Bundesliga-Saison im Schnitt alle 60 Minuten (35 Tore in 25 Spielen). Da kann nur ein Stürmer einer europäischen Liga mithalten – Luis Muriel von Atalanta Bergamo. Der Kolumbianer war in der bisherigen Serie-A-Saison alle 61 Minuten erfolgreich, traf aber insgesamt "nur" 16-mal in 26 Spielen. Für Zlatan Ibrahimovic gilt Ähnliches, der Schwede traf alle 79 Minuten für den AC Mailand, insgesamt allerdings erst 15-mal (in 15 Partien).

Und auch die Quoten von Haaland und Silva können sich sehen lassen. Der Norweger des BVB trifft in der Bundesliga alle 85 Minuten (21 Tore in 21 Spielen), Silva netzt alle 97 Minuten ein (21 Tore in 24 Spielen). Haaland lässt sogar Messi hinter sich, der Argentinier trägt sich alle 96 Minuten in die Torschützenliste von La Liga ein (23 Tore in 26 Spielen).

Ronaldo sortiert sich mit 88 Minuten pro Tor (23 Tore in 24 Spielen) zwischen Haaland und Silva ein. Gleiches gilt auch für Kylian Mbappé, der für PSG alle 93 Minuten einnetzt (20 Treffer).

Knacken Haaland und Silva die 30 Tore?

Mit diesen Werten kann kaum ein weiterer Stürmer in den europäischen Topligen mithalten. Luis Suarez trifft für Atlético Madrid alle 103 Minuten (19 Tore), Karim Benzema für Real Madrid sogar nur alle 125 Minuten (17 Tore). Und auch Inter-Stürmer Romelu Lukaku (19 Tore, alle 107 Minuten ein Tor) kann den Bundesliga-Knipsern nicht Paroli bieten. 

In der Premier League führt Mohamed Salah die Torschützenliste mit 17 Toren an, der Ägypter trifft alle 138 Minuten und ist damit weit entfernt von der Effektivität Lewandowskis, Haalands und Silvas.

Falls Haaland und Silva ihre Torquoten halten sollten, könnten beide Stürmer am Ende der Saison an der 30-Tore-Marke kratzen. Vorausgesetzt beide absolvieren die kompletten restlichen acht Spieltage, käme Haaland dann auf 29 Treffer, Silva würde bei 28 landen. In der vergangenen Saison hätte diese Toranzahl für den vierten Platz im Ranking des "Goldenen Schuhs" gereicht – den sicherte sich Timo Werner mit 28 Treffern.

In der aktuellen Saison könnte es sogar für das Treppchen reichen, da Titelverteidiger Immobile sich in dieser Spielzeit mit 14 Treffern als nicht so treffsicher wie in der vergangenen erweist. Damals traf der Italiener in der Serie A 35-mal und wies Lewandowski (34 Tore) hauchdünn in die Schranken.

Lewandowski würde bei Einhaltung seiner Minutenquote pro Tor den Müller-Rekord pulverisieren. Insgesamt stünde der Weltfußballer am Ende der Saison bei sensationellen 47 Bundesliga-Treffern.

Lewandowski, Haaland, Silva – um diese drei Top-Stürmer ist die Bundesliga aktuell wirklich zu beneiden.