Lesedauer: 4 Minuten

Beim FC Bayern laufen bis zum 30. Juni 2022 Verträge wichtiger Leistungsträger aus. Nun starten die Gespräche. SPORT1 gibt einen Überblick.

Anzeige

Bayerns heißer Frühlings-Poker!

Auf dem Transfermarkt halten Sportvorstand Hasan Salihamidzic und Chefscout Marco Neppe die Augen auf. Währenddessen wird es an der Säbener Straße in den kommenden Wochen zu etlichen Gesprächen kommen, denn Verträge wichtiger Leistungsträger laufen diese und kommende Saison aus.

Anzeige

Die Abgänge von David Alaba (Ziel offen) und Angelo Stiller (Hoffenheim) stehen fest. Die von Douglas Costa (keine Verlängerung der Leihe), Javi Martínez (Vertragsende) und Tiago Dantas (Kaufoption wird nicht gezogen) so gut wie.

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Wer könnte bleiben, wer soll bleiben?

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayern stellt sich vor Salihamidzic
  • Int. Fussball
    2
    Int. Fussball
    Schulden der Super-League-Gründer
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Neue Details zur Schalke-Gewalt
  • Int. Fussball / Premier League
    4
    Int. Fussball / Premier League
    Wird Klinsmann Mourinho-Nachfolger?
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Bayern wollte wohl BVB-Überflieger

Jérôme Boateng (32/Vertrag bis 2021)

Der Innenverteidiger ist unter Hansi Flick gesetzt und kann sich einen Verbleib in München weiterhin vorstellen. Allerdings haben die Bayern mit Dayot Upamecano einen weiteren Rechtsfuß für seine Position verpflichtet. Boatengs Zukunft wird mit der von Niklas Süle verknüpft sein.

Gespräche mit ihm und seinem Berater Damir Smoljan (Lian Sports) sollen im März/April geführt werden. Karl-Heinz Rummenigge bei SPORT1: "Bei uns ist es Usus, dass wir bei Spielern über 30 um Geduld bitten. Auch, wenn der Vertrag ausläuft. Jérôme weiß in dieser Richtung Bescheid. Diese Geduld hat er." Tendenz: Völlig offen!

Eric Maxim Choupo-Moting (31/2021)

Flick setzt ihn immer mehr ein, auf dem linken Flügel überzeugte er zuletzt mehr als im Zentrum. Die Bayern schätzen seinen positiven Beitrag zum guten Mannschaftsklima. Über seine Backup-Rolle mosert er nicht, hängt sich stattdessen voll rein. Konkrete Gespräche über seine Bayern-Zukunft haben noch nicht stattgefunden, sollen aber bald folgen. Tendenz: Verlängerung um ein Jahr.

Ron-Thorben Hoffmann (21/2021)

Hinter Manuel Neuer und Alexander Nübel ist er derzeit die Nummer drei. Unwahrscheinlich, dass er die Nummer zwei wird, sollte sich Nübel verleihen lassen. Hoffmann selbst plant den Abflug und hatte schon vergangenen Sommer Optionen.

Allerdings besitzt der Verein eine Option und kann um ein Jahr mit ihm verlängern. Gespräche sollen in den nächsten Tagen folgen. Tendenz: Eher Abgang.

Leon Goretzka (26/2022): 

"Ja, wir wollen mit ihm verlängern”, bestätigte Herbert Hainer im SPORT1-Interview: "Leon Goretzka hat sich in den letzten zwölf Monaten extrem entwickelt. Er ist für uns in meinen Augen einer der wichtigsten Spieler geworden und ein Garant für unsere Erfolge."

Rummenigge ergänzte: "2020 hat er einen sehr großen Sprung gemacht, um das zu werden, was wir beim FC Bayern einen Schlüsselspieler nennen. Das Tandem Kimmich/Goretzka ist eines der besten, das ich kenne."

Gespräche sollen folgen und Goretzka hat bereits signalisiert, verlängern zu wollen, wenngleich er sich langfristig auch nochmal im Ausland sieht. Interessant wird sein, in welche Gehaltsklasse Goretzka als unverzichtbarer Stammspieler aufsteigen will. Rummenigge machte bereits klar:

"Wir werden nicht alles mitmachen können und brauchen da auch das Verständnis der Spieler." Tendenz: Goretzka verlängert.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Niklas Süle (25/2022)

Seine Formkurve zeigt nach oben, wenngleich Süle zuletzt vermehrt als Rechtsverteidiger eingesetzt wurde. "Er ist ein wichtiger Spieler für uns. Im Frühjahr setzen wir uns mit ihm zusammen", sagt Hainer.

Der Innenverteidiger hat Interessenten in England, darunter der FC Chelsea. Den Bayern könnte er im Sommer nochmal Geld in die Kassen spülen. Tendenz: Sein Abgang ist ebenso möglich wie eine Verlängerung.

Corentin Tolisso (26/2022)

Der Franzose verletzte sich schwer (Muskelsehnenriss) und fällt monatelang aus. Flick forderte bereits die gesamte Unterstützung des Vereins. Ob er damit eine Vertragsverlängerung meinte, ließ er offen. Jedenfalls galt Tolisso bis zu seiner Verletzung als Verkaufskandidat.

Rummenigge stellte klar: "Tolisso hat im Sommer noch ein Jahr Vertrag. Entweder verlängern wir den Vertrag oder müssen eine Lösung finden. Diese beiden Optionen liegen auf dem Tisch. Ich kann weder die eine noch die andere ausschließen."

Nun dürfte das Interesse einiger Interessenten gesunken sein, sein Marktwert ebenso. Tendenz: Abgang. 

Christian Früchtl (21/2022)

Beim 1. FC Nürnberg ist er nur die Nummer zwei, seine Leihe scheiterte bislang krachend.

Für Früchtl stehen null Einsatzminuten stehen zu Buche, weshalb er im Sommer zu den Bayern zurückkehren wird. Erst dann soll über seine Zukunft entschieden werden.

Möglich ist, dass er nicht weiterzieht, sondern die Nummer drei wird, sofern Hoffmann den Verein verlässt. Tendenz: Er bleibt.