Lesedauer: 2 Minuten

Alphonso Davies wird dem FC Bayern nicht nur gegen RB Leipzig fehlen. Der Verteidiger wird nach einem Platzverweis vom DFB gesperrt.

Anzeige

Alphonso Davies ist nach seinem Platzverweis im Bundesliga-Spiel gegen den VfB Stuttgart für zwei Spiele gesperrt worden. 

Der Außenverteidiger des FC Bayern verpasst damit nicht nur das Topspiel gegen RB Leipzig nach der Länderspielpause, sondern muss auch im Heimspiel gegen Union Berlin passen. Davies und der FCB stimmten dem Urteil des Deutschen Fußball-Bundes am Montag zu, es ist damit rechtskräftig. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Flick hat keine andere Wahl!
  • Bundesliga / Fussball
    2
    Bundesliga / Fussball
    Heidel wollte 60 Millionen für Tuchel
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    So lief das Flick-Beben
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Die Reaktionen zum Flick-Hammer
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Vettel-Team ein "Kollateralschaden"

Der Kanadier hatte Wataru Endo am Samstag in der Anfangsphase empfindlich am Knöchel getroffen, Schiedsrichter Daniel Schlager zunächst auf Gelb entschieden. Nach Ansicht der TV-Bilder zeigte er Davies jedoch den Roten Karton. Bayern gewann das Spiel in Unterzahl mit 4:0. 

Gegen Leipzig (am 3. April), schärfster Verfolger des Liga-Spitzenreiters, muss Bayern neben Davies auch auf Jerome Boateng verzichten, der gegen Stuttgart seine fünfte Gelbe Karte sah und ebenfalls gesperrt fehlen wird.