Weltmeister Sami Khedira wechselt zu Hertha BSC
Weltmeister Sami Khedira wechselt zu Hertha BSC © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Der 2014er-Weltmeister Sami Khedira kehrt nach mehr als zehn Jahren in die Fußball-Bundesliga zurück.

Anzeige

Der 2014er-Weltmeister Sami Khedira kehrt nach mehr als zehn Jahren in die Fußball-Bundesliga zurück. Der 33 Jahre alte Mittelfeldspieler wechselt von Italiens Rekordmeister Juventus Turin zu Hertha BSC. Khedira soll die verunsicherte Mannschaft von Trainer Pal Dardai mit seiner Erfahrung stabilisieren.

"Hertha BSC hat sich sehr um mich bemüht und bietet mir die Möglichkeit auf eine Rückkehr in die Bundesliga. Dafür bin ich dankbar und kann den Moment, erstmals im blau-weißen Trikot auf dem Platz zu stehen, ehrlich gesagt kaum abwarten", sagte er. "Ich fühle mich körperlich sehr gut und möchte mit meiner Erfahrung, die ich in den vergangenen Jahren sammeln konnte, der Mannschaft helfen und Hertha BSC zu mehr sportlichem Erfolg führen." Sein letztes Ligaspiel hat Khedira allerdings am 23. November 2019 absolviert.

Anzeige

Beim italienischen Rekordmeister spielte Khedira unter Trainer Andrea Pirlo zuletzt keine Rolle mehr. Mit Juve gewann der 33-Jährige fünf Meisterschaften und dreimal den Pokal, er machte 145 Spiele (21 Tore). 2015 war er nach fünf Jahren bei Real Madrid nach Turin gewechselt. Seinen Jugendklub VfB Stuttgart verließ Khedira 2010 in Richtung Spanien. Seine Karriere in der Nationalelf endete 2018 nach 77 Einsätzen.