Trainer Pellegrino Matarazzo verlängert beim VfB Stuttgart
Trainer Pellegrino Matarazzo verlängert beim VfB Stuttgart © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Trainer Pellegrino Matarazzo bleibt dem VfB Stuttgart treu. Der US-Amerikaner verlängert seinen Vertrag bei den Schwaben um weitere zwei Jahre.

Anzeige

Trainer Pellegrino Matarazzo wird dem VfB Stuttgart wie erwartet längerfristig erhalten bleiben. Der 43-Jährige hat seinen Vertrag bei den Schwaben vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2024 verlängert. (Spielplan und Ergebnisse der Bundesliga)

Das gab der VfB am Freitag bekannt. Medienberichten zufolge soll Matarazzo, der den VfB seit Ende Dezember 2019 trainiert und zurück in die Bundesliga führte, für 2023 eine Ausstiegsklausel haben.

Anzeige

"Rino hat unsere Erwartungen vom ersten Tag der Zusammenarbeit vollumfänglich erfüllt", sagte Vorstandschef Thomas Hitzlsperger. Der US-Amerikaner identifiziere sich mit dem Weg des Klubs, auf junge und entwicklungsfähige Spieler zu setzen, seine Handschrift sei im Training und bei den Spielen "deutlichen zu erkennen. Für uns war es deshalb nur folgerichtig, den Vertrag mit ihm vorzeitig zu verlängern."

Der CHECK24 Doppelpass mit David Wagner und Max Eberl am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1 

Sportdirektor Sven Mislintat nannte Matarazzo einen "entscheidenden Faktor". Der Coach zeichne sich durch seine herausragende Menschenführung ebenso aus wie seine Gegneranalyse und die Entwicklung junger Talente.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    War das Flicks Abschiedsrede?
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Transfer-Profi: Hierhin geht Haaland
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Coman will bei Bayern verlängern
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Absicht? Nicht nur Mercedes sauer
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Bizarre Züge im Stadion-Zoff um Klopp

Matarazzo selbst betonte, er fühle sich "sehr wohl beim VfB", seine Arbeit beim fünfmaligen deutschen Meister mache ihm "sehr viel Spaß. Wir wollen gemeinsam die nächsten Schritte gehen."