Guido Burgstaller spielte bis Herbst 2020 für Schalke
Guido Burgstaller spielte bis Herbst 2020 für Schalke © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Torjäger Guido Burgstaller vom Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli fühlt in der aktuellen sportlichen Krise mit seinem Ex-Klub Schalke 04.

Anzeige

Torjäger Guido Burgstaller (31) vom Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli fühlt in der aktuellen sportlichen Krise mit seinem Ex-Klub Schalke 04. "Ich leide darunter! Dass Schalke mit neun Punkten auf dem letzten Platz steht, damit hätte vor der Saison keiner gerechnet", sagte der momentan so treffsichere Angreifer in einem Interview der Sport Bild.

Burgstaller, der im Herbst 2020 aus Schalke nach Hamburg gewechselt war, befindet sich aktuell in Topform und traf nach überstandener Verletzung zuletzt in sieben Spielen in Folge. "Ich spüre beim FC St. Pauli von Anfang an das Vertrauen. Von den Verantwortlichen, von Trainer Timo Schultz und seinem Team, von den Mitspielern. Das tut unheimlich gut!", sagte Burgstaller. Er habe "wieder Spaß am Fußball". 

Anzeige

In seiner Zeit auf Schalke, wo er seit Anfang 2017 spielte und mit den Jahren immer weniger Treffer erzielte, habe er Selbstzweifel gehabt, sagt der Österreicher: "Ich würde lügen, wenn es nicht so war. Auf der einen Seite, wie betont, weiß man: Das Toreschießen habe ich in mir. Andererseits macht man sich natürlich Gedanken. Die letzten Monate auf Schalke waren für mich eine ganz schwierige Zeit, weil ich damit nicht gerechnet habe, dass so etwas passieren kann."