Lesedauer: 2 Minuten

München - Schon seit Monaten bewegt sich Schalke 04 auf den Abstieg zu. Es nähert sich das Datum, an dieser auch rechnerisch nicht mehr abzuwenden ist.

Anzeige

Noch klammern sie sich bei Schalke 04 an den letzten Strohhalm der Hoffnung - doch auch der Trainerwechsel zu Dimitrios Grammozis ist wirkungslos verpufft. 

Die Durchhalteparolen werden nach der heftigen 0:5-Pleite beim VfL Wolfsburg heftiger und praktisch kein Fußball-Fan oder Experte glaubt mehr an die Königsblauen. (SERVICE: Spielplan und Ergebnisse der Bundesliga

Anzeige

"Die werden jede Woche zerlegt, das was die zusammenspielen, das ist eine Frechheit für diesen Klub, eine Unverschämtheit", wurde SPORT1-Experte Marcel Reif im CHECK24 Doppelpass zuletzt deutlich. 

Grammozis verteidigt das Team

Coach Grammozis nahm sein Team nach dem Debakel in Wolfsburg in Schutz, was für Irritationen sorgte. 

"Du kannst diese Mannschaft nach dieser Leistung nicht in Schutz nehmen", sagte der ehemalige Bundesliga-Coach Friedhelm Funkel im CHECK24 Doppelpass: "Gerade als neuer Trainer hätte er ein Zeichen setzen könne. Denn das ist eine Unverschämtheit für Schalke 04. Dimi ist ein richtig feiner Kerl, ich denke, dass er das noch lernen muss." 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    DFL schickt Liga in die Isolation
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Asamoah schildert Gewalt-Nacht
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Robben-Plan überrascht
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Salihamidzic muss sich erklären!
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Ist Haaland nicht frei im Kopf?

Lernen wird es das allerdings wohl in der zweiten Liga müssen - denn nach 25 Spieltagen ist kaum mehr Resthoffnung auf das Schalker Wunder Klassenerhalt mehr übrig. 

So steigt Schalke an Ostern ab

Am kommenden Samstag treten die Knappen gegen das kriselnde Borussia Mönchengladbach an. Auch wenn dieses Spiel verloren geht, ist der Abstieg allerdings noch nicht endgültig besiegelt. 

Am 27. Spieltag könnte die Schalker Ära in der Bundesliga dann allerdings ein Ende finden. Dann treten die Schalker am Ostersamstag zum Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen an.

Bei einer weiteren Niederlage könnte der Rückstand auf den Relegationsplatz dann 22 Punkte betragen - und in den restlichen sieben Spieltagen wären nur noch 21 Zähler zu holen. 

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Steigt Schalke 04 zum vierten Mal ab?

Es wäre der vierte Abstieg in der Geschichte dieses so stolzen und traditionsbewussten Vereins nach 1981, 1983 und 1988.

Nach den beiden ersten Abstiegen kehrte Schalke jeweils schon nach einer Saison wieder in die Bundesliga zurück. Nach dem bislang letzten Abstieg dauerte es jedoch drei Jahre, bis in Gelsenkirchen wieder Erstliga-Fußball geboten wurde.

Ob die Schalker so eine lange Zeit im Unterhaus finanziell überleben würden, ist derzeit kaum seriös zu beantworten. Schon allein deswegen sollten jetzt sämtliche Voraussetzungen für eine möglichst erfolgreiche Zweitliga-Saison getroffen werden.

Auch dafür wäre es wohl besser, wenn der Abstieg so bald wie möglich feststehen würde.