Werder und Kohfeldt ohne Personalsorgen gegen die Bayern
Florian Kohfeldts Vertrag in Bremen läuft noch bis 2022 © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Florian Kohfeldt bekennt sich zu Werder Bremen bekannt, schließt aber einen Wechsel zu Borussia Mönchengladbach nicht ausdrücklich aus.

Anzeige

Trainer Florian Kohfeldt hat sich zu seinem Arbeitgeber Werder Bremen bekannt, aber einen möglichen Wechsel zum Ligarivalen Borussia Mönchengladbach nicht ausdrücklich ausgeschlossen. (Spielplan und Ergebnisse der Bundesliga)

"Im Sommer bin ich 20 Jahre bei Werder und sehr glücklich in Bremen. Für mich hat sich in den vergangenen Tagen daran nichts geändert", sagte der Coach des Bundesliga-Elften am Freitag. 

Anzeige

Mehr gebe es dazu nicht zu sagen, ergänzte der 38-Jährige, dessen Vertrag bei den Hanseaten noch bis 2022 läuft. Bremens Sport-Geschäftsführer Frank Baumann gab sich ebenfalls entspannt: "Florian hat in den letzten Jahren gezeigt, wie stark seine Verbundenheit zum Verein ist."

Der CHECK24 Doppelpass mit David Wagner und Max Eberl am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1 

Am Montag war bekannt geworden, dass Gladbach-Trainer Marco Rose die Rheinländer zum Saisonende verlässt und zu Vizemeister Borussia Dortmund wechselt. Kohfeldt wurde und wird als möglicher Nachfolger gehandelt. (Tabelle der Bundesliga)