Lesedauer: 2 Minuten

München - Jamal Musiala vom FC Bayern verkündet, für welche Nationalmannschaft er zukünftig spielt - und erklärt, was den Ausschlag zwischen England und Deutschland gab.

Anzeige

Die Entscheidung bei Jamal Musiala ist gefallen!

Der Bayern-Youngster wird zukünftig für die deutsche Nationalmannschaft spielen - und nicht für England. Das erklärte der Offensivspieler bei TheAthletic.

Anzeige

"Ich habe ein Herz für Deutschland und ein Herz für England. Beide Herzen werden weiter schlagen", sagte Musiala.

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball
    1
    Int. Fussball
    Hammer: Super League beschlossen
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Reaktionen auf Super-League-Pläne
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Bayern pfeift Flick zurück!
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Klose schwer enttäuscht von Bayern!
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Chaos-GP! Hamilton entgeht Debakel

Er habe lange nachgedacht - und sich dann für das DFB-Team entschieden.

"Was ist das Beste für meine Zukunft? Wo habe ich mehr Chancen zu spielen?", fragte sich Musiala: "Am Ende habe ich einfach auf das Gefühl gehört, das mir über einen langen Zeitraum immer wieder sagte, dass es die richtige Entscheidung ist, für Deutschland zu spielen, das Land, in dem ich geboren wurde."

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Löw überzeugte Musiala

Der 17-Jährige betont: "Trotzdem war es keine leichte Entscheidung für mich."

Wie SPORT1 berichtete, überzeugte ihn Joachim Löw in mehreren Gesprächen davon, zukünftig für Deutschland aufzulaufen. Wahrscheinlich, dass ihn Löw für die drei WM-Quali-Spiele im März berufen wird.

Musiala schreibt Geschichte

Der Youngster hatte am Dienstag Geschichte geschrieben. Musiala traf in der Champions League gegen Lazio Rom (4:1) in der ersten Halbzeit zum zwischenzeitlichen 2:0 und ist damit der jüngste Torschütze, der je für den FC Bayern in der Königsklasse einnetzte. Er löste Sammy Kuffour ab.

Mit 17 Jahren und 363 Tagen ist Musiala außerdem der jüngste Spieler aus England und Deutschland, der jemals in Europas größtem Vereinswettbewerb ein Tor bejubeln durfte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Zudem ist der Bayern-Profi der zweitjüngste Torschütze in einem K.o.-Spiel in der Champions League. Jünger war nur Bojan Krkic, der am 1. April 2008 für den FC Barcelona gegen Schalke 04 im Alter von 17 Jahren und 216 Tagen getroffen hatte. Musiala wird am Freitag 18 (Die Bayern in der Einzelkritik)

Musiala wird bei Bayern bleiben

Die Woche wird für Musiala ein weiteres Highlight bereit halten. Er wird beim FC Bayern einen Langzeitvertrag unterschreiben.

Der Fantalk zur Champions League mit Peter Neururer und Matze Knop am Mittwoch ab 20.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM

Bayern-Trainer Hansi Flick dazu: "Jamal ist ein junger Spieler, für den in den letzten Wochen viele Dinge in seinem Leben neu waren. Neuer Vertrag, er ist 17 Jahre alt, darf man niemals vergessen. Dann ist die Entscheidung Deutschland - England zu treffen gewesen."