Lesedauer: 2 Minuten

München - Bayern-Trainer Hansi Flick und Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach haben sich auf einen Termin für ihr klärendes Gespräch verständigt.

Anzeige

Nach dem riesigen Wirbel um die Kritik von Bayern-Trainer Hansi Flick an Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach steht der (erste) Termin für das klärende Gespräch.

"Ja, wir werden miteinander sprechen, ganz klar. Das ist schon vereinbart. Wir werden ein erstes Gespräch schon morgen führen", sagte Lauterbach dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Anzeige

Der Bayern-Coach hatte sich auf der Pressekonferenz vor der Partie gegen Arminia Bielefeld am Sonntag auf eine SPORT1-Frage ungewohnt emotional gezeigt und Lauterbach angegriffen. Der SPD-Gesundheitsexperte konterte wenig später via Twitter.  

Zuletzt war Flick bemüht, die Wogen zumindest etwas zu glätten und seiner Kritik die persönliche Schärfe zu nehmen, auch wenn er in der Sache bei seinen Äußerungen blieb.

Unter anderem kündigte er an, den Kontakt zu Lauterbach suchen zu wollen. "Vielleicht ist es auch mal gut, wenn ich mich mal mit Herrn Lauterbach persönlich abspreche, unter vier Augen und nicht irgendwo in einer Talkshow. Oder mal am Telefon. Einfach, um die Standpunkte mal zu erläutern", sagte Flick. Lauterbach hatte darauf schon aufgeschlossen reagiert - nun wollen die beiden sich ausführlich austauschen.