Chris Richards (vorne rechts) verlässt den FC Bayern
Chris Richards (vorne rechts) verlässt den FC Bayern © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Bayern verleiht wie erwartet einen seiner begabten Nachwuchsspieler. Der Verteidiger wechselt innerhalb der Bundesliga.

Anzeige

Der FC Bayern hat am Deadline Day wie erwartet noch einen Transfer bekannt gegeben. 

Der deutsche Rekordmeister trennte sich auf Leihbasis von Verteidiger Chris Richards, der bis zum Saisonende zur TSG Hoffenheim geht. Dort soll der 20-Jährige auf hohem Niveau mehr Spielpraxis bekommen. 

Anzeige

"Chris ist ein großes Talent. Er war Leistungsträger in der Innenverteidigung bei unseren Amateuren in der Dritten Liga und hat Erfahrungen bei den Profis gesammelt, auch schon in der Champions League. Gemeinsam haben wir entschieden, dass Chris jetzt die Monate in Hoffenheim nutzt, um den nächsten Entwicklungsschritt zu setzen", sagte Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic in einer offiziellen Mitteilung: "Wir sind sicher, dass die TSG viel Freude an ihm haben wird." 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Diese Optionen hat Hansi Flick
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Salihamidzic-Sohn berichtet von Hetze
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Was will Rangnick eigentlich?
  • Fußball / 2. Bundesliga
    4
    Fußball / 2. Bundesliga
    HSV macht auch Kroos fassungslos
  • Eishockey / DEL
    5
    Eishockey / DEL
    München scheidet sensationell aus

Richards, der 2019 vom FC Dallas zum FCB kam, geht die neue Aufgabe mit viel Vorfreude an: "Ich freue mich, in Hoffenheim den nächsten Schritt in meiner Entwicklung machen zu können. Es ist wichtig, dass ich jetzt in der Bundesliga noch mehr Spielpraxis sammeln kann. Ich habe große Ziele und möchte mich für weitere Aufgaben beim FC Bayern empfehlen." 

Zuvor hatten die Münchner bereits Nachwuchsspieler Leon Dajaku auf Leihbasis zu Union Berlin geschickt. 

SPORT1 zeigt im DFB-Pokal-Achtelfinale das Duell VfL Wolfsburg - Schalke 04 am 3. Februar ab 17.30 Uhr LIVE im TV und im STREAM - mit ausführlichen Vor- und Nachberichten und "Mixed Zone – Die Volkswagen Tailgate Tour Live"