Lesedauer: 3 Minuten

Bayern-Star Kingsley Coman spricht über den größten Moment seiner Karriere, seine Zukunft und darüber, was ihn beim FCB so beeindruckt. Eine Legende macht ihn nervös.

Anzeige

Mit seinem Tor im Champions-League-Finale sicherte sich Kingsley Coman seinen Platz in den Geschichtsbüchern des FC Bayern.

Für ihn persönlich hatte der Treffer zum 1:0-Erfolg über seinen Jugendklub Paris Saint-Germain eine ganz besondere Bedeutung.

Anzeige

"Das ist der größte Erfolg meiner Karriere", sagte Coman in einem Interview mit dem französischen Magazin Onze Mondial.

Finaltor für Bayern-Star Coman ein Wendepunkt

Der 24-Jährige betrachtet diesen Treffer auch als Wendepunkt: "Ich sehe dieses Tor als den Beginn von etwas." Sein Ziel sei es immer gewesen, "ein sehr, sehr, sehr guter Spieler zu werden, ein Weltklassespieler."

"Seit diesem Tor werde ich mehr respektiert", betonte Coman. "Dass ich das im Finale geschafft habe, hat den Leuten, die mich nicht so gut kennen, gezeigt, was ich zu leisten imstande bin. Außerdem war es gegen PSG, meinen Ausbildungsverein, eine tolle Geschichte. Es ist meine bisher schönste Trophäe."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayern stellt sich vor Salihamidzic
  • Int. Fussball
    2
    Int. Fussball
    Schulden der Super-League-Gründer
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Neue Details zur Schalke-Gewalt
  • Int. Fussball / Premier League
    4
    Int. Fussball / Premier League
    Wird Klinsmann Mourinho-Nachfolger?
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Bayern wollte wohl BVB-Überflieger

2015 wechselte Coman zunächst auf Leihbasis für zwei Jahre von Juventus Turin zum deutschen Rekordmeister, 2017 verpflichteten die Bayern den Franzosen fest. Sein Vertrag an der Säbener Straße läuft bis 2023. (Spielplan und Ergebnisse der Bundesliga)

Coman von Siegermentalität beim FC Bayern beeindruckt

"Bevor ich unterschrieben habe, wusste ich, dass es ein großer Verein mit einer Siegermentalität ist", berichtete der 24-Jährige. "Im Nachhinein war mir gar nicht bewusst, wie groß sie war. Alle großen Klubs wollen gewinnen und haben diese Siegermentalität, aber bei Bayern ist sie noch größer." (Die Tabelle der Bundesliga)

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Bei Bayern gelte: "Solange das Spiel nicht vorbei ist, solange wir ein Tor schießen können, werden wir auch ein Tor schießen. Jeder ist von Anfang bis Ende konzentriert", sagte Coman und nannte das 8:2 im CL-Viertelfinale gegen den FC Barcelona und das 3:0 im Halbfinale gegen Olympique Lyon als Beispiele. Man habe sich zwar über die Siege gefreut, aber: "Wir haben nur daran gedacht, den Pokal zu holen."

Coman schwärmt von Zidane

Zudem bezeichnete der Flügelstürmer Trainer Zinédine Zidane von Real Madrid als sein Vorbild.

"Sowohl als Spieler als auch als Trainer ist er unglaublich. Ich habe ihn als Kind spielen sehen, er war wirklich der ultimative Spieler. Wir wollten alle wie er sein", sagte Coman. "Ich habe ihn mal getroffen, aber hatte nie ein richtiges Gespräch mit ihm. Er ist einer dieser Leute, die einen nervös machen."

Über ein mögliches Karriereende bei den Bayern sagte Coman: "Das ist nicht unmöglich. Aber es ist zu früh, darüber zu sprechen. Ich bin 24 Jahre alt und habe noch mindestens acht Jahre auf Topniveau vor mir."

Der CHECK24 Doppelpass mit Thorsten Fink und Maximilian Arnold am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Verpasste WM hatte für Coman auch etwas Positives

In der Vergangenheit wurde Coman auch immer wieder von schweren Verletzungen zurückgeworfen. Den Triumph der französischen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2018 verpasste er ebenfalls verletzungsbedingt.

"Es hat noch immer einen bitteren Beigeschmack", meint Coman. "Aber ich bin jemand, der die Dinge in Relation sieht. Viele gute Dinge sind in meinem Leben passiert. Ich habe in dieser Zeit meine Verlobte kennengelernt, wäre ich zur WM gefahren, wäre ich womöglich Single geblieben."