Lesedauer: 3 Minuten

Eric Maxim Choupo-Moting steht auf ungewohnter Position überraschend in der Bayern-Startelf und kann dort mehr überzeugen als im Zentrum.

Anzeige

Überraschung auf dem Bayern-Flügel!

Da Kingsley Coman und Serge Gnabry (Rückkehr nach Muskelfaserriss) gegen den 1. FC Köln (5:1) zunächst auf der Ersatzbank saßen und Douglas Costa mit einem Haarriss im Mittelfuß weiterhin ausfällt, durfte sich Eric Maxim Choupo-Moting auf der linken Außenbahn beweisen – und wie!

Anzeige

Vor allem in der ersten Hälfte hatte der 31-Jährige mehrere gute Aktionen. Er sicherte viele Bälle, sorgte für Raumgewinn und traf per Kopf zum wichtigen 1:0 (18.) – nach einer tollen Flanke von Leon Goretzka. (Tabelle der Bundesliga)

Der CHECK24 Doppelpass mit Thorsten Fink und Maximilian Arnold - am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

In der zweiten Hälfte baute er etwas ab und wurde nach 65 Minuten für Doppeltorschütze Gnabry ausgewechselt.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Diese Optionen hat Hansi Flick
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Salihamidzic-Sohn berichtet von Hetze
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Was will Rangnick eigentlich?
  • Fußball / 2. Bundesliga
    4
    Fußball / 2. Bundesliga
    HSV macht auch Kroos fassungslos
  • Eishockey / DEL
    5
    Eishockey / DEL
    München scheidet sensationell aus

Choupo-Moting sorgt auf dem Flügel für Impulse

"Kingsley hat in den letzten Wochen viele Spiele gemacht, fast immer über die volle Spielzeit. Wir alle wissen, dass auf dieser Position eine hohe Intensität da ist. Wir haben uns abgesprochen, er hat sich nicht ganz bei 100 Prozent gefühlt. Wir haben uns dann entschieden, dass wir Choupo spielen lassen", erklärte Flick seine Aufstellungs-Idee. (Alle Spiele und Ergebnisse)

Der Bayern-Trainer weiter: "Es hat mich gefreut, dass er das 1:0 für uns gemacht hat. Das war zu diesem Zeitpunkt sehr wichtig für uns."

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Ausgerechnet Choupo-Moting, der in den vergangenen beiden Bundesliga-Spielen gegen Bielefeld (3:3) und Frankfurt (1:2) neben und hinter Robert Lewandowski enttäuscht hatte.

Dass der 53-malige Nationalspieler Kameruns auf dem Bayern-Flügel für Impulse sorgen kann, dürfte auch für Sportvorstand Hasan Salihamidzic und Chefscout Marco Neppe von Bedeutung sein.

Choupo-Moting könnte ernsthafte Flügel-Alternative werden

Denn sollte sich kein passender Neuzugang für die Außenbahn finden, könnte der 31-Jährige eine ernsthafte Alternative hinter Leroy Sané, Coman und Gnabry sein. Auch Jamal Musiala kann dort spielen.

Denn nahezu ausgeschlossen ist, dass Juventus-Turin-Leihgabe Costa fest verpflichtet wird. Der 30 Jahre alte Brasilianer konnte seit seinem Sommer-Wechsel nie überzeugen, fällt weiterhin aus und sprach zuletzt bereits selbst von einem Wechsel nach Italien.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Flick zu Flügel-Moting: "Er hat dort bereits in seinen vorherigen Vereinen gespielt. In Paris ist auf den Außenbahnen das ein oder andere mehr zu tun, ähnlich wie bei uns. Wenn man dann einen Engpass hat, kann er diese Position durchaus spielen."

In seiner Karriere (unter anderem Schalke, Mainz, Paris, Hamburg, Stoke City) hat Choupo-Moting 114 Pflichtspiele auf der linken Außenbahn absolviert. Seine Bilanz: 27 Tore und 18 Assists.

Flick zufrieden mit Choupo-Moting

Ohnehin ist Flick mit der Rolle des Neuzugangs zufrieden. Die Bayern schätzen seinen positiven Beitrag zum guten Mannschaftsklima. Über seine Backup-Rolle mosert er nicht, hängt sich stattdessen voll rein.

Konkrete Gespräche über seine Bayern-Zukunft haben nach SPORT1-Informationen noch nicht stattgefunden, sollen aber bald folgen. Choupo-Motings Vertrag endet nach dieser Saison.

Mit konstanten Leistungen wie gegen Köln ist eine Verlängerung durchaus vorstellbar.