Füllkrug könnte gegen Frankfurt von Beginn an starten
Füllkrug könnte gegen Frankfurt von Beginn an starten © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Niclas Füllkrug steht am Freitag im Bundesliga-Spiel gegen Eintracht Frankfurt vor seinem ersten diesjährigen Einsatz in der Startformation.

Anzeige

Werder Bremens Torjäger Niclas Füllkrug steht am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) im Bundesliga-Spiel gegen Eintracht Frankfurt vor seinem ersten diesjährigen Einsatz in der Startformation. "Ja, Niclas ist ein Kandidat dafür", sagte Trainer Florian Kohfeldt am Donnerstag.

Der 28-Jährige war über mehrere Wochen wegen einer Verletzung im rechten Sprunggelenk ausgefallen. Bei der 0:4-Niederlage der Hanseaten am vergangenen Sonntag bei der TSG Hoffenheim war der Stürmer in der zweiten Halbzeit eingewechselt worden.

Anzeige

Nach dieser Schlappe erwartet Kohfeldt von seinem Team eine deutliche Leistungssteigerung: "Wir müssen nach einem sehr, sehr schlechten Spiel eine Reaktion zeigen, auch gegen eine Spitzenmannschaft. Unser Saisonziel hat sich nicht verändert, wir wollen stabil in der Liga bleiben."

Nicht zur Verfügung steht bei den Norddeutschen Ludwig Augustinsson. Der Schwede muss wegen Oberschenkelproblemen pausieren, soll aber bis zum DFB-Pokalspiel am 2. März (18.30 Uhr/Sport1) beim Zweitligisten Jahn Regensburg wieder einsatzfähig sein.