Die Rücken-Operation von Sebastiaan Bornauw wird verschoben
Die Rücken-Operation von Sebastiaan Bornauw wird verschoben © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Sebastiaan Bornauw sollte am Mittwoch am Rücken operiert werden. Doch eine allergische Reaktion verhindert die Durchführung des Eingriffs.

Anzeige

Schlechte Nachrichten für den 1. FC Köln und Abwehrchef Sebastiaan Bornauw: Wie der Bundesligist am Donnerstag mitteilte, konnte die für Mittwoch geplante Operation am Rücken des Belgiers nicht durchgeführt werden (Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse).

"Aufgrund einer allergischen Reaktion Bornauws auf die Narkose" wurde der Eingriff verschoben und soll nun "in den kommenden Tagen nachgeholt" werden.

Anzeige

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Der 21-Jährige hatte zuletzt über Schmerzen am Rücken geklagt und mehrere Spiele verpasst. Bei Untersuchungen wurde eine knöcherne Veränderung an der Wirbelsäule diagnostiziert, die mit einem "minimalinvasiven Eingriff bei einem Spezialisten in Belgien" hätte entfernt werden sollen.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Diese Optionen hat Hansi Flick
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Salihamidzic-Sohn berichtet von Hetze
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Was will Rangnick eigentlich?
  • Fußball / 2. Bundesliga
    4
    Fußball / 2. Bundesliga
    Sandhausen schockt schwachen HSV
  • Eishockey / DEL
    5
    Eishockey / DEL
    München scheidet sensationell aus

Kölns Sport-Geschäftsführer Horst Heldt hatte zuvor prognostiziert, dass Bornauw nach dem Eingriff "in sieben bis zehn Tagen wieder auf dem Trainingsplatz steht." Bornauw hat zuletzt am 24. Januar beim 0:3 bei der TSG Hoffenheim für den FC gespielt, seitdem fehlt er.