Marco Rose hält sich zu Zukunftsplänen weiter bedeckt
Marco Rose hält sich zu Zukunftsplänen weiter bedeckt © AFP/SID/INA FASSBENDER
Lesedauer: 2 Minuten

Trainer Marco Rose hält sich zu seinen Zukunftsplänen weiter bedeckt. Der Borussia-Coach wird mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht.

Anzeige

Trainer Marco Rose von Borussia Mönchengladbach hält sich zu seinen Zukunftsplänen weiter bedeckt. "Ich möchte mich nicht zu Spekulationen äußern. Wir haben morgen ein wichtiges Spiel gegen Borussia Dortmund. Das wollen wir unbedingt gewinnen", sagte Rose vor dem Rückrundenauftakt am Freitag (Bundesliga: Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund am Freitag um 20.30 Uhr im LIVETICKER) gegen den BVB. 

Der 44-Jährige steht bei den Dortmundern nach der Trennung von Lucien Favre weit oben auf dem Wunschzettel. Roses Vertrag in Gladbach läuft noch bis Juni 2022, er enthält aber eine Ausstiegsklausel.

Anzeige

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1