Haaland soll nach dem Willen von Watzke beim BVB bleiben
Haaland soll nach dem Willen von Watzke beim BVB bleiben © POOL/POOL/SID/MARTIN MEISSNER
Lesedauer: 2 Minuten

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke rät Torjäger Erling Haaland zu einem längeren Verbleib bei Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund.

Anzeige

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke rät Torjäger Erling Haaland zu einem längeren Verbleib bei Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund. "Erling und auch sein Berater Mino Raiola wissen, was sie an uns haben. Ich kann ihm nur den Rat geben, es so zu machen wie Robert Lewandowski", sagte der BVB-Boss im kicker-Interview und fügte mit Blick auf einen möglichen Wechsel an: "Ich glaube nicht, dass das passieren wird."

Weltfußballer Lewandowski habe sich "damals die Zeit gegeben, in Dortmund zu einem absoluten Weltklassespieler zu reifen", sagte Watzke. "Das gelingt dir nicht in einem Jahr. Denn klar ist, wenn Erling uns irgendwann verlassen sollte, dann geht er nur zu einem noch größeren Klub. Und so viele kommen da ja nicht in Betracht. Wenn du zu einem Klub wie - nur um ein Beispiel zu nennen - Real Madrid gehst, musst du schon Weltklasse sein."

Anzeige

Haaland besitzt beim BVB einen Vertrag bis Juni 2024, dieser soll aber eine Ausstiegsklausel enthalten. Der 20-jährige Norweger wird immer wieder mit europäischen Spitzenklubs in Verbindung gebracht.