Kiel kann den Sieg gegen Braunschweig feiern
Kiel kann den Sieg gegen Braunschweig feiern © AFP/POOL/SID/FABIAN BIMMER
Lesedauer: 2 Minuten

Bayern Münchens Pokalschreck Holstein Kiel hat sich in der 2. Fußball-Bundesliga auf den dritten Tabellenplatz geschoben.

Anzeige

Bayern Münchens Pokalschreck Holstein Kiel hat sich in der 2. Fußball-Bundesliga auf den dritten Tabellenplatz geschoben. Im Samstagsspiel setzten sich die Störche gegen Aufsteiger Eintracht Braunschweig mit 3:1 (3:0) durch und feierten nach zuletzt zwei Heimpleiten wieder einen Dreier.

Fabian Reese (4.), Fin Bartels (28.) und Janni-Luca Serra (31.) sorgten schon zur Halbzeit für klare Verhältnisse. Yassin Ben Balla (63.) gelang erst nach einer guten Stunde der Treffer zum 1:3. Braunschweigs Oumar Diakhite sah in der Schlussminute wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Anzeige

Die Kieler wirkten sehr spritzig und laufstark. Braunschweig schien nach dem schnellen Rückstand - resultierend aus seinem Ballverlust in der Offensive und schnellem Umschaltspiel des KSV Holstein - geschockt. Kiel war die klar bestimmende Mannschaft und zeigte sich im Torabschluss sehr kaltschnäuzig. 

Braunschweig spielte teilweise vogelwild, konnte keine Offensivakzente setzen und war auch in der Abwehr sehr anfällig. Die Eintracht erwischte einen gebrauchten Tag.

Dabei hatte Kiel zuletzt gegen den VfL Osnabrück (1:2) und gegen den Karlsruher SC (2:3) daheim geschwächelt. Am 13. Januar hatten die Kieler allerdings im DFB-Pokal beim Sieg im Elfmeterschießen im DFB-Pokal gegen Rekord-Cupgewinner FC Bayern ihren großen Tag.