Lesedauer: 2 Minuten

Kann sich Christian Streich einen anderen Bundesligaklub als Freiburg vorstellen? Der SC-Coach fühlt sich zumindest von den Gerüchten geschmeichelt, wie er verrät.

Anzeige

Seit über neun Jahren sitzt Christian Streich schon auf der Trainerbank des SC Freiburg. Kein anderer Bundesligacoach ist annähernd so lange bei einem Klub tätig wie das SC-Unikat.

Ist Streich überhaupt auf einer anderen Trainerbank vorstellbar? Für Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann auf jeden Fall: "Ich würde ihn auch gerne mal woanders sehen", hatte Hamann am Donnerstag der dpa gesagt. 

Anzeige

Der CHECK24 Doppelpass mit Reiner Calmund und Marco Bode am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Der frühere Bayern- und Liverpool-Star: "Würden die Freiburger absteigen, würde er sie sicher nicht hängen lassen. Aber das wird nicht passieren, sie landen mindestens im gesicherten Mittelfeld. Was soll dann noch groß kommen? Der Zeitpunkt, den Schritt raus zu wagen, wäre ideal."

Streich: "Ich fühle mich wahnsinnig wohl hier"

Vor dem BW-Derby gegen den VfB Stuttgart wurde Streich nun selbst gefragt, was er von Hamanns Idee hält. "Wenn du über größere Klubs redest und dabei an mich denkst, kann ich nicht böse sein, weil ich auch ein eitler Mensch bin. Da fühle ich mich geschmeichelt", sagte Streich bei Sky.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Hainer: Haaland-Transfer machbar
  • Fussball
    2
    Fussball
    TV-Hammer bei der ARD-Sportschau
  • Int. Fußball
    3
    Int. Fußball
    Götze-Wirbel in sozialen Netzwerken
  • Fussball
    4
    Fussball
    Bayern droht ein Demichelis-Problem!
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Sucht Nübel sein Glück in Frankreich?

Allerdings verriet der SC-Coach gleichzeitig, dass er derzeit nicht darüber nachdenkt, seinen Stammverein zu verlassen. 

"Ich denke nicht an solche Sachen, ich fühle mich wahnsinnig wohl hier. Wenn es nicht läuft, wirst du nicht gleich in Frage gestellt. Wir sind eine große Familie hier."

Derzeit läuft es für Freiburg allerdings wie am Schnürchen. Nach einem 2:1-Sieg gegen den VfB bleibt der SC in Sichtweite zu den Europapokal-Plätzen.