Danny da Costa kommt bei Eintracht Frankfurt kaum zum Zug
Danny da Costa kommt bei Eintracht Frankfurt kaum zum Zug © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Tabellenletzter 1. FSV Mainz 05 verstärkt sich in der Defensive - und leiht einen Frankfurter Bankdrücker aus.

Anzeige

Der 1. FSV Mainz 05 vertraut im Abstiegskampf zunehmend auf die Reservisten des Lokalrivalen Eintracht Frankfurt.

Die Rheinhessen leihen den Frankfurter Außenverteidiger Danny da Costa bis Saisonende aus.

Anzeige

Nach SPORT1-Informationen beinhaltet die Mainzer Leihe keine Kaufoption. Der Vertrag des 27-Jährigen bei der SGE läuft im Sommer aus.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der 27-Jährige soll bereits den Medizincheck beim Tabellenvorletzten absolviert haben. Die Bestätigung der Vereine steht derzeit noch aus.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Kommt Bayern um Haaland herum?
  • Fußball / Bundesliga
    2
    Fußball / Bundesliga
    Bayern-Bonus ist reales Phänomen
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Reif: BVB soll es gut sein lassen
  • Wintersport / Langlauf
    4
    Wintersport / Langlauf
    Deutscher WM-Streit erregt Norwegen
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Kinhöfer vermisst Größe bei Reus

Da Costa: "Situation sportlich für Mainz 05 nicht so einfach"

Erst am Montag hatten die Mainzer den Frankfurter Mittelfeldspieler Dominik Kohr (26) bis zum Saisonende ausgeliehen. Da Costa wie Kohr waren zuletzt keine Stammspieler bei der Eintracht.

"Mit Danny da Costa gewinnen wir einen robusten Kämpfer hinzu, der auf der Außenbahn mit seiner Mentalität und Dynamik frische Impulse setzen kann. Mit seinen defensiven Stärken und seiner Erfahrung ist er ein absoluter Zugewinn für unser Team im Kampf um den Klassenerhalt", kommentierte der Mainzer Sportdirektor Martin Schmidt den Leih-Transfer.

Da Costa selbst freue sich "auf die Möglichkeit, mich in einem neuen Umfeld noch mal neu beweisen zu können".

"Dass die Situation sportlich für Mainz 05 nicht so einfach ist, ist mir bewusst, aber ich glaube, dass ich meinen Teil dazu beitragen kann, gemeinsam mit meinen Mannschaftskollegen die Situation umzubiegen. Wir haben noch 17 Spiele und damit 17 Chancen, aus dem Tabellenkeller rauszukommen und als Team gestärkt aus diesem Abstiegskampf hervorzugehen, und diese wollen wir nutzen", sagte da Costa.

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)