Martin Schmidt unterstützt als Mainzer Sportdirektor Christian Heidel
Martin Schmidt unterstützt als Mainzer Sportdirektor Christian Heidel © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Der abstiegsgefährdete Bundesligist FSV Mainz 05 leiht Stürmer Abass Issah bis zum Ende der Saison an Twente Enschede aus.

Anzeige

Bundesligist FSV Mainz 05 hat Abass Issah bis zum Ende der Saison an Twente Enschede verliehen.

Der 22 Jahre alte Ghanaer, der in dieser Spielzeit bei Mainz auf nur drei Pflichtspieleinsätze kam, soll in der Eredivisie Spielpraxis sammeln.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Abass Issah ist ein junger, ehrgeiziger Spieler, entsprechend hat er darum gebeten, ihm die Chance auf mehr Spielminuten zu geben. Er hat bei seiner vorangegangenen Leihe an den FC Utrecht gute Erfahrungen in der Eredivisie gemacht, daher haben wir seinem Wunsch entsprochen", sagte Sportdirektor Martin Schmidt.

Auch interessant

Zwei Winter-Abgänge bei Mainz 05

In Mainz steht der ghanaische Stürmer noch bis 2023 unter Vertrag. Vor Issah wurde bereits Linksverteidiger Aarón Martín an Celta Vigo verliehen.

"Aarón ist mit dem Wunsch auf Mainz 05 zugekommen, in seiner Heimat die Chance auf mehr Spielpraxis suchen zu dürfen. Diesem Wunsch haben wir entsprochen und wünschen ihm in den kommenden Monaten in Vigo viel Erfolg", sagte Sportdirektor Schmidt.

Zudem besitzt Celta eine Kaufoption auf den 23 Jahre alten Spanier, der seine neun Millionen Euro teure Ablöse bisher nicht rechtfertigen konnte.