Bo Svensson soll den FSV Mainz vor dem Abstieg retten
Bo Svensson soll den FSV Mainz vor dem Abstieg retten © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Bo Svensson erwartet bei seinem Debüt als Cheftrainer des FSV Mainz 05 einen leidenschaftlichen und geschlossenen Auftritt von seiner Mannschaft.

Anzeige

Bo Svensson erwartet bei seinem Debüt als Cheftrainer des abstiegsbedrohten Bundesligisten FSV Mainz 05 einen leidenschaftlichen und geschlossenen Auftritt von seiner Mannschaft.

"Es ist mir wichtig, dass wir viel von diesen mannschaftlichen Tugenden sehen", sagte Svensson vor dem Rhein-Main-Derby gegen Eintracht Frankfurt am Samstag (15.30 Uhr): "Es ist mein Wunsch, dass wir miteinander Bock haben zu spielen, dass wir miteinander Bock haben, dem Gegner weh zu tun und ihn vor Probleme zu stellen."

Anzeige
Auch interessant

Der Däne Svensson, der bereits als Spieler und Juniorentrainer in Mainz aktiv war, war am Montag als neuer Trainer zu den kriselnden Rheinhessen zurückgekehrt und soll die Talfahrt stoppen. Mit nur sechs Punkten nach 14 Spielen sind die 05er Tabellenvorletzter. "Klar geht es für uns darum, Spiele zu gewinnen, aber auch die Art und Weise ist mir sehr wichtig", betonte der 41-Jährige.

Seine ersten Tage als Mainzer Trainer habe er genutzt, "um viel miteinander zu reden", wie Svensson erzählte, sein Eindruck vom Team sei "sehr gut". Gegen Frankfurt kann der Coach auch auf die zuletzt verletzten Robin Zentner (Rücken) im Tor und Levin Öztunali (Oberschenkel) zurückgreifen.