Wieder in der Weltklasse: Manuel Neuer
Wieder in der Weltklasse: Manuel Neuer © POOL/POOL/SID/ANDREAS GEBERT
Lesedauer: 2 Minuten

Das Fußball-Fachmagazin kicker hat in seiner Hinrunden-Rangliste gleich fünf Bundesliga-Profis das Prädikat Weltklasse verliehen.

Anzeige

Das Fußball-Fachmagazin kicker hat in seiner Hinrunden-Rangliste gleich fünf Bundesliga-Profis das Prädikat Weltklasse verliehen. In Kapitän Manuel Neuer, Mittelfeldchef Joshua Kimmich und Stürmerstar Robert Lewandowski hat Tabellenführer Bayern München drei Spieler in der höchsten Kategorie. Dazu kommen Offensivjuwel Erling Haaland von Borussia Dortmund und RB Leipzigs Allzweckwaffe Angelino.

Der Spanier ist erst der zweite defensive Außenbahnspieler nach 2014er-Weltmeister Philipp Lahm, dem diese Ehre zuteil wurde. Die anderen vier Profis waren bereits im Sommer als "Weltklasse" eingestuft worden.

Anzeige

Neuer setzte sich bei den Torhütern vor Peter Gulacsi (Leipzig) und dem Wolfsburger Koen Casteels durch, die beide das Prädikat "Internationale Klasse" erhielten. Die Innenverteidiger-Liste wird vom Leverkusener Edmond Tapsoba angeführt, dem Mats Hummels aus Dortmund und Gladbachs Matthias Ginter folgen (alle IK). Im Bereich "Außenbahn defensiv" kommt hinter Angelino nur BVB-Profi Raphael Guerreiro in die Internationale Klasse.

Dort sortieren sich im defensiven Mittelfeld hinter Kimmich auch dessen Klubkollege Leon Goretzka und der Leipziger Marcel Sabitzer ein. Im offensiven Mittelfeld ist der Münchner Thomas Müller vor Gladbachs Lars Stindl und dem Leipziger Emil Forsberg (alle IK) der Beste.

Auf der offensiven Außenbahn führt kein Weg vorbei an Bayern-Spieler Kingsley Coman, der die Liste vor Jonas Hofmann (Gladbach) und dem Freiburger Vincenzo Grifo (alle IK) anführt. Bei den Stürmern folgt auf Lewandowski und dessen Kronprinz Haaland der Hoffenheimer Andrej Kramaric (IK).

SID mm nt