Fischer freut sich auf das Spiel gegen Bayer Leverkusen
Fischer freut sich auf das Spiel gegen Bayer Leverkusen © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Trainer Urs Fischer von Union Berlin erwartet am Freitagabend zum Auftakt des 16. Spieltages der Fußball-Bundesliga ein besonderes Spiel.

Anzeige

Trainer Urs Fischer von Union Berlin erwartet am Freitagabend zum Auftakt des 16. Spieltages der Fußball-Bundesliga ein besonderes Spiel. Bayer Leverkusen sei eine flexible Mannschaft, die man nicht ins Spiel kommen lassen dürfe, warnte Fischer vor dem Heimspiel in der Alten Försterei (20.30 Uhr/DAZN).

"Es ist eine Mannschaft, die sich auch über Ballbesitz definiert, die immer wieder versucht, spielerische Lösungen zu finden, dann aber auch mit langen Bällen über den zweiten Ball versucht, gefährlich zu werden", sagte Fischer. "Sie haben Geschwindigkeit auf den Seiten, haben Kreativität im Zentrum", meinte der Schweizer, es werde eine "tolle Herausforderung für uns."

Anzeige

Der 4:1-Sieg im DFB-Pokal von Bayer am Dienstagabend gegen Eintracht Frankfurt sei allerdings etwas zu hoch ausgefallen. "Zum Schluss ein zu deutliches Resultat", beurteilte Fischer das Zweitrundenmatch, "es war ein ausgeglichenes Spiel, Frankfurt war wirklich nahe dran."

Gegen den Tabellendritten aus dem Rheinland (29 Punkte) muss Union (25) weiter auf die verletzten Max Kruse, Joel Pohjanpalo und Anthony Ujah verzichten. Christian Gentner habe zwar wieder mit der Mannschaft trainiert, sein Einsatz sei aber fraglich. Bessere Chancen auf eine Rückkehr habe Abwehrmann Nico Schlotterbeck, so Fischer.