Lesedauer: 2 Minuten

München - Torben Rhein verlängert seinen Vertrag beim FC Bayern und will sich zeitnah für den Kader von Hansi Flick empfehlen. Hermann Gerland hält sehr viel vom 18-Jährigen.

Anzeige

Die Tinte ist trocken!

Wie von SPORT1 berichtet, hat Torben Rhein seinen Vertrag beim FC Bayern um ein Jahr bis 2022 verlängert. (Der Transferticker mit allen aktuellen Infos)

Anzeige

Rhein bleibt!

"Ich freue mich sehr über diese Vertragsverlängerung. Ich bin überzeugt, dass ich hier das richtige Umfeld habe, um die nächsten Schritte in meiner Entwicklung nehmen zu können und bedanke mich beim FC Bayern, meiner Familie, meinen Beratern und all meinen bisherigen Trainern in Berlin und München, die bis hierher meinen Weg begleitet und mich gefördert haben", sagt Rhein bei SPORT1.

Der Kapitän von Bayerns U19 und der deutschen U18 Nationalmannschaft, 2020 ausgezeichnet mit der Fritz-Walter-Medaille in Silber, will sich in dieser Saison in der Youth League behaupten. (Alles zur Youth League)

Meistgelesene Artikel

Über regelmäßige Einsätze in der dritten Liga bei Bayern II will er sich ab der kommenden Saison zeitnah für den Profi-Kader von Hansi Flick empfehlen.

Mit Rhein verlängert eines der größten Talente am Bayern-Campus. 2017 sagte Bayerns Co-Trainer-Legende Hermann Gerland: "Torben Rhein. Merkt euch diesen Namen!"

Auch Chelsea war an Rhein dran

2019 interessierte sich bereits der FC Chelsea für ihn, doch Rhein entschied sich für einen Verbleib beim FC Bayern. Jetzt hat das 18 Jahre alte Top-Talent verlängert. Rhein bleibt allerdings Vertragsspieler und hat keinen Profivertrag unterschrieben.

Der CHECK24 Doppelpass mit Jochen Schneider und Volker Struth am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Die Vorbilder des zentralen Mittelfeldspielers: Ex-Bayern-Star Tiago, sowie die früheren Barcelona-Helden Xavi und Andrés Iniesta.

Rhein bevorzugt die Achter-Position, hat aber auch schon als Sechser und Spielmacher im offensiven Mittelfeld überzeugen können. Nun hat er ein weiteres Jahr Zeit, an seinem großen Traum zu arbeiten: Dem Durchbruch beim FC Bayern.