Lesedauer: 5 Minuten

Zum Rückrunden-Auftakt trifft der FC Bayern auf Schalke 04. Hansi Flick äußert sich nicht nur zum Gegner, sondern auch zu seinem großen Idol und Tanguy Nianzou.

Anzeige

Droht dem FC Schalke 04 eine erneute Klatsche?

Zum Auftakt der Rückrunde ist der FC Bayern am Sonntag beim Tabellenletzten zu Gast (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER). In der Hinrunde nahmen die Münchner S04 komplett auseinander, 8:0 hieß es am Ende. 

Anzeige

Hoffnungsschimmer bei den Königsblauen: Rückkehrer Klaas-Jan Huntelaar steht vor seinem Comeback. (Hier zur Bundesliga-Tabelle)

Der CHECK24 Doppelpass mit Reiner Calmund und Marco Bode am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1  

Doch nicht nur deswegen erwartet Hansi Flick ein ungleich spannenderes Duell als zum Saisonauftakt in der heimischen Arena. Er äußerte sich aber auch zum Vergleich zwischen Robert Lewandowski und Gerd Müller und schwärmte von Tanguy Nianzou, der auf sein Comeback hinarbeitet.

Die Pressekonferenz zum Nachlesen im TICKER:

+++ Flick über Nübel +++

"Ich kann über Alex nur Positives sagen. Er ist ein feiner Mensch und ein absoluter Profi, immer motiviert. Ob und wann wir ihn einsetzen, darüber haben wir noch nicht gesprochen."

+++ Flick über Boateng +++

"Wir schauen intern, wie sich das alles entwickelt. Jerome macht seine Sache sehr gut, er ist ein Rückhalt und gibt auf dem Platz Kommandos. Er sorgt für Stabilität. Er ist ein sehr wichtiger Spieler für uns und wird uns immer gut tun. Aber wir werden uns noch zusammensetzen." (Hier geht es zum Spielplan und den Ergebnissen)

+++ Flick über Comeback-Plan von Nianzou +++

"Im Moment läuft er auf dem Platz. Es gehört noch ein Schritt dazu, wir müssen sehen, wie es sich entwickelt. An die Klub-WM denken wir da nicht, wir dürfen nur einen begrenzten Kader mitnehmen. Wir müssen bei ihm abwarten. Es ist seine zweite große Verletzung, daher müssen wir ihm behutsam die Zeit geben. Er ist ein großes Talent und hat auch eine super Einstellung. Er spricht schon deutsch und man kann sich mit ihm unterhalten. Er ist jeden Tag da und arbeitet absolut professionell. Er hat viele Voraussetzungen, die absolut positiv sind.“

+++ Flick über die etwas längere Pause nach dem Schalke-Spiel +++

"Es wird schon so sein, dass wir schauen, wer braucht ein bisschen mehr Pause und wer muss noch mehr tun. Das werden wir dann auch in der freien Woche steuern."

+++ Flick über Musiala +++

"Ich kann Karl-Heinz Rummenigge nur zustimmen. Musiala hat Qualität. Er ist im Ewins-gegen-Eins sehr gut, auch wenn er es manchmal verpasst, abzuspielen."

+++ Flick über Süle +++

"Süle hat zwei Spiele gemacht. Mal sehen, was das Abschlusstraining bringt. Dann werde ich entscheiden. Nicki hat Qualität. Er ist auf dieser Position einer der besten. Wir als Trainerteam müssen ihn nun on top bringen."

+++ Flick über Schwächen +++

"Es ist nicht unser Anspruch, eine Auszeit zu nehmen. Man sieht es aber in allen Ligen. Das sind alles Dinge, die jetzt in der Pandemie nicht so einfach sind. Wir sind hier in einer Blase. Aber ich möchte mich nicht an Spiele ohne Zuschauer gewöhnen. Die wären gerade in der jetzigen Situation sehr wichtig."

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    "Zeig der Welt, wer du bist"
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Kahn: Flick bekommt Abschiedsfeier
  • US-Sport / NFL
    3
    US-Sport / NFL
    Tebow feiert sein NFL-Comeback
  • Fussball / Serie A
    4
    Fussball / Serie A
    Serie A: Juve droht Rausschmiss!
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Vorzeitiges Hütter-Aus? Das ist dran

+++ Flick über Lewandowski und Gerd Müller +++

"Gerd Müller ist ein absolutes Idol. Er war ein Strafraumspieler, der immer anspielbar war und gut ablegen konnte. Man konnte mit ihm gut kombinieren. Er war vor dem Tor eine Augenweide. Robert hat in der Hinrunde mehr getroffen als er, das spricht für seine Qualität. Aber auch dafür, dass die Mannschaft ihn immer wieder unterstützt und ihn in die Situationen bringt. Ich würde es ihm wünschen, dass er die 40 schafft, aber Gerd Müller ist eine Marke. Wir wissen alle, wie es Gerd Müller geht, das macht einen auch traurig. Ich habe ihn auch als Co-Trainer von Hermann Gerland kennengelernt. Das war immer angenehm."

+++ Flick zum Kader gegen Schalke +++

"Coco Tolisso fällt aus. Er hat im Spiel gegen Augsburg seine Muskulatur gespürt. Da wollen wir kein Risiko eingehen. Ansonsten sind alle Mann an Bord."

+++ Flick über den schlechten Zustand des Schalker Rasens +++

"Es geht darum, sich mit den Bedingungen vertraut zu machen. Wir müssen wissen, dass von uns ungenaue Pässe kommen können. Aber das passiert auch beim Gegner. Wir müssen bereit sein und die Fehler des Gegners ausnutzen."

+++ Flick über die Rückkehr der Triple-Sieger +++

"Sie geben Sicherheit. Aber für die neuen Spieler ist es auch nicht einfach, sie sind spät angekommen und hatten keine richtige Vorbereitung. Wenn du ein Jahr da bist, sind mehr Automatismen vorhanden. Unsere Aufgabe ist es, die neuen Spieler auf das Niveau der anderen Spieler zu bringen."

+++ Flick über das letzte Spiel in Augsburg +++

"Die Mannschaft ist in der Lage, wieder den Fußball zu spielen, den wir wollen: Pressen und den Gegner zu Fehlern zwingen. In der 2. Halbzeit haben wir die Räume nicht so besetzt, wie wir sie zu besetzen haben. Daher haben wir nicht so ins Spiel gefunden. Aber ich ziehe positive Dinge raus, die Mannschaft hat Moral gezeigt und das Tor verteidigt."

+++ Flick über das 8:0 im Hinspiel +++

"Das ist null komma null in unseren Gedanken. Die Qualität der Schalker spiegelt sich absolut nicht in der Tabelle wieder. Schalke hat eine Mannschaft mit guten Einzelspielern."

+++ Gleich geht's los +++

Um 13:30 Uhr soll Hansi Flick im Presseraum des FC Bayern an der Säbener Straße Platz nehmen.