Lesedauer: 2 Minuten

Borussia Dortmund muss beim Bundesliga-Neustart am Sonntag gegen den VfL Wolfsburg auf Wunderkind Youssoufa Moukoko verzichten.

Anzeige

Borussia Dortmund muss beim Bundesliga-Neustart am Sonntag (15.30 Uhr im LIVETICKER) gegen den VfL Wolfsburg auf Wunderkind Youssoufa Moukoko verzichten. "Youssoufa wird nicht rechtzeitig fit für das Spiel morgen. Wir hoffen, dass es für das Spiel nächste Woche reicht", sagte BVB-Trainer Edin Terzic am Samstag. Moukoko plagen Knieprobleme.

Ebenso steht Offensivspieler Thorgan Hazard wegen einer Muskelverletzung nicht zur Verfügung. Ein Fragezeichen steht auch noch hinter Jude Bellingham, der sich "am Mittwoch im Training verletzt hat und noch leicht angeschlagen" sei, so Terzic. "Wir schauen, ob die Zeit reicht bis morgen."

Anzeige

Der CHECK24 Doppelpass mit Rudi Völler - am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Dafür steht dem BVB Torjäger Erling Haaland wieder zur Verfügung. Der Norweger kehrt nach seinem Muskelfaserriss zurück. Ohne Haaland hatte der Vizemeister nur einen Sieg in vier Ligaspielen geholt und dabei lediglich fünf Treffer erzielt. "Erling mischt wieder mit und bleibt hoffentlich fit für die kommenden Wochen, weil da kommt die ein oder andere wichtige Aufgabe auf uns zu", betonte Terzic. 

Auch interessant

Terzic und sein Trainerteam haben versucht, den Norweger in den vergangenen Tagen langsam heranzuführen. "Er macht auf uns einen sehr guten und sehr hungrigen Eindruck. Wir sind guter Dinge, dass er morgen gut performen kann", sagte Terzic.

Der neue BVB-Trainer will direkt bei den Heimspielen ansetzen und wieder eine Stärke im eigenen Stadion entwickeln. "Wir haben nach 13 Spielen schon fünf Niederlagen. Das müssen wir deutlich reduzieren, wenn wir unsere Ziele nicht aus den Augen verlieren wollen", sagte Terzic: "Die Anzahl der Gegentore ist deutlich zu hoch für unsere Ansprüche. Das müssen wir schnellstmögliche in den Griff bekommen und natürlich noch mehr Torgefahr ausstrahlen."