Lesedauer: 12 Minuten

S04 steht kurz vor einem Bundesligarekord. Sollte am Wochenende kein Sieg gelingen, wäre es das 31. Mal in Folge und damit der Rekord von Tasmania eingestellt.

Anzeige

Am heutigen Nachmittag könnte Bundesligageschichte geschrieben werden. Wenn gegen 17.15 Uhr das Spiel zwischen dem FC Schalke und der TSG Hoffenheim (Bundesliga: FC Schalke 04 - TSG Hoffenheim, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) beendet ist, hat Tasmania Berlin eventuell einen neuen Verein an seiner Seite als Mannschaft mit den meisten sieglosen Spielen in Serie.

Schalke hat keine seiner vergangenen 30 Bundesligapartien für sich entschieden. Der letzte Sieg datiert vom 17. Januar 2020.

Anzeige

Zum Rückrundenauftakt der Saison 19/20 gewannen die Knappen mit 2:0 gegen Borussia Mönchengladbach.

Fast ein Jahr lang warten die Fans des FC Schalke also auf einen Dreier

Auch interessant

SPORT1 blickt auf die 30 Spiele, die der Klub nicht gewinnen konnte.

Die Sieglosserie des FC Schalke:

25.01.20: Bayern – Schalke 5:0

© Imago

Das erste Spiel der endlosen Sieglosserie des FC Schalke war gegen den FC Bayern, und die Niederlage, die der Rekordmeister den Knappen zufügte, war ein Dämpfer für die Moral. Mit 5:0 besiegte Bayern, damals auf Platz zwei stehend, die fünftplatzierten Schalker.

31.01.20: Hertha – Schalke 0:0

Das zweite Spiel ist kaum eine Erwähnung wert. Es war ein 0:0 in Berlin. Im gesamten Spiel gab es nur drei Schüsse aufs Tor, aber immerhin wurden sie allesamt vom FC Schalke abgegeben.

08.02.20: Schalke – Paderborn 1:1

Die ersten beiden sieglosen Spiele waren noch absolut im Rahmen. Eine Niederlage gegen den FC Bayern und ein Unentschieden bei der Hertha sind noch nicht zwangsläufig der Anfang einer Krise. Aber das 1:1 am 21. Spieltag gegen Schlusslicht Paderborn entsprach definitiv nicht den Schalker Erwartungen. Es war ein ausgeglichenes Spiel, das Paderborns Kartenkönig Klaus Gjasula in der 81. Minute zu einem gerechten Ergebnis brachte. Ahmed Kutucu hatte für Königsblau getroffen.

16.02.20: Mainz – Schalke 0:0

Ein Ausrutscher, den es am kommenden Wochenende beim nächsten Abstiegskandidaten aus Mainz, wieder gutzumachen galt. Aber die Königsblauen wollten den Mainzern nicht die Karnevalsstimmung versauen und spielten erneut nur 0:0. Es war ein Spiel der vergebenen Chance – auf beiden Seiten.

22.02.20: Schalke – Leipzig 0:5

Dann kam RB Leipzig nach Gelsenkirchen, und zwar mit Wut im Bauch. Nicht nur, weil RB in der Hinrunde zu Hause mit 0:3 gegen Schalke verloren hatte. Sondern auch, weil die Mannschaft von Julian Nagelsmann in den vergangenen Wochen die Tabellenführung verspielt hatte. Die Sachsen machten ihrem Ärger Luft und rächten sich an nach ihrer Form suchenden Schalkern mit 5:0.

29.02.20: Köln – Schalke 3:0

Der Frühling stand vor der Tür und aus Schalkes Startschwierigkeiten zum Jahresbeginn war langsam aber sicher eine handfeste Krise geworden. Das sechste Spiel in Folge, das nicht gewonnen werden konnte, war gegen den 1. FC Köln. Dieser erlebte unter Markus Gisdol einen Aufschwung und fertigte S04 mit 3:0 ab. Bemerkenswert: Auch nach diesem Spiel war Schalke immer noch Sechster!

07.03.20: Schalke – Hoffenheim 1:1

Neben dem Frühling stand noch etwas ganz anderes vor der Tür, nämlich die Corona-Pandemie. Das letzte Spiel vor der langen Zwangspause war ein 1:1 gegen die TSG Hoffenheim. In diesem Spiel stand erstmals Markus Schubert anstelle von Alexander Nübel im Tor der Schalker. Die Torwartdiskussion sollte den Klub auch in Zukunft nicht in Ruhe lassen. Weston McKennies Führungstor glich Christoph Baumgartner für die TSG aus.

Klatsche für Schalke im Revierderby gegen den BVB

16.05.20: Dortmund – Schalke 4:0

© Imago

Mehr als zwei Monate später ging es in der Bundesliga weiter. Für Schalke kam zum Restart direkt das Spiel der Spiele -  das Revierderby gegen den BVB. Das erste Revierderby ohne Fans. In diesem war die immer noch sechstplazierte Mannschaft von David Wagner aber chancenlos und verlor verdient mit 0:4. Raphael Guerreiro war mit zwei Toren bester Mann beim BVB.

24.05.20: Schalke – Augsburg 0:3

Das erste Geisterspiel in der Veltins Arena war für den FC Schalke keine schöne Angelegenheit. Deutlich mit 3:0 verloren die Knappen gegen den Abstiegskandidaten aus Augsburg. Mittlerweile war Schalke auch in der Tabelle abgerutscht und stand "nur noch" auf Platz acht.

27.05.20: Düsseldorf - Schalke 1:2

Die nächste Niederlage gegen den nächsten Abstiegskandidaten ließ nicht lange auf sich warten. Nur drei Tage später verlor Schalke mit 1:2 bei Fortuna Düsseldorf. In diesem Spiel führte S04 sogar durch ein Tor von McKennie. Aber Düsseldorf drehte die Partie innerhalb von fünf Minuten und behielt wichtige drei Punkte gegen den Abstieg.

30.05.20: Schalke – Bremen 0:1

Wiederum nur drei Tage später folgte mit Bremen der dritte Abstiegskandidat innerhalb einer Woche. Der FC Schalke wollte sich offensichtlich nicht vorwerfen lassen, den Abstiegskampf zu beeinflussen und verlor auch gegen die Bremer. Ein 0:1 durch Leonardo Bittencourt reichte Werder zum Sieg.

07.06.20: Union – Schalke 1:1

Am 30. Spieltag – Schalke war mittlerweile auf Platz zehn abgerutscht – folgte ein wenig spektakuläres 1:1 bei Union Berlin. Es war das zwölfte Spiel in Folge ohne Sieg. Jonjoe Kenny rettete den Gelsenkirchenern nach dem Berliner Treffer von Robert Andrich einen Punkt.

14.06.20: Schalke – Leverkusen 1:1

© Imago

Gegen den Champions-League-Aspiranten aus Leverkusen wäre den Königsblauen beinahe eine Überraschung gelungen. Kapitän Daniel Caligiuri brachte seine Mannschaft durch einen strittigen Elfmeter in Führung. Die Werkself konnte erst in der 81. Minute durch ein Eigentor von Juan Miranda ausgleichen. In diesem Spiel war Schalke so nahe an einem Sieg wie lange nicht mehr.

17.06.20: Frankfurt – Schalke 2:1

Durch den Punkt gegen Leverkusen war Schalke tatsächlich wieder einen Platz in der Tabelle nach oben geklettert. Gegen die Eintracht aus Frankfurt war es deshalb ein direktes Duell zwischen Platz neun und zehn. Dieses entschieden die Adler verdient mit 2:1 für sich.

20.06.20: Schalke – Wolfsburg 1:4

In den vergangenen Wochen hatte der FC Schalke viele knappe Spiele bestritten. Diese Serie endete bei der deutlichen 1:4-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg. Zwischen Minute 56 und 69 schluckte S04 drei Tore in 13 Minuten. Der Treffer von Rabbi Matondo zum 1:4 in der 70. Minute war nur noch Kosmetik.

27.06.20: Freiburg – Schalke 4:0

Die historisch schlechte Rückrunde der Königsblauen fand am letzten Spieltag beim SC Freiburg ein gebührendes Ende. Gegen die Mannschaft von Christian Streich setzte es eine deutlich 0:4-Niederlage. Dieser Spielstand war bereits nach 57 Minuten erreicht. Danach ließen die Breisgauer Gnade walten. Der FC Schalke holte in der gesamten Rückrunde der Saison 19/20 nur neun Punkte.

Schalke-Debakel zum Saisonauftakt bei den Bayern

18.09.20: Bayern – Schalke 8:0

© Imago

Die neue Saison hätte nicht schlimmer beginnen können für den FC Schalke. Wenn nach der verkorksten Rückrunde überhaupt noch ein Rest Selbstvertrauen vorhanden war, war dieser spätestens nach der 0:8-Klatsche gegen die Bayern dahin. Wer dachte, dass S04 nach der Rückrunde nicht noch tiefer sinken könnte, hatte sich geirrt.

26.09.20: Schalke – Bremen 1:3

Dadurch, dass auch Bremen ein schwachen Saisonauftakt gegen Hertha hinlegte kam es ungewöhnlicherweise schon am zweiten Spieltag zum Schicksalsspiel für beide Mannschaften. Der Verlierer würde es in dieser Saison ganz besonders schwer haben. Und Schalke verlor relativ deutlich. 3:1 gewann Bremen durch drei Tore von Niclas Füllkrug. Der Treffer der Schalker durch Mark Uth fiel erst in Minute 93. Es war das letzte Spiel von David Wagner als Trainer des FC Schalke.

03.10.20: Leipzig – Schalke 4:0

Nur drei Tage nach der Entlassung Wagners war ein neuer Trainer gefunden: Manuel Baum. Das erste Spiel war für den ehemaligen Augsburg-Coach aber wirklich nicht einfach. Es ging gegen RB Leipzig. Der neue Trainer bewirkte keinen plötzlichen Umschwung. Das Spiel endete mit 4:0 für die Roten Bullen.

18.10.20: Schalke – Union 1:1

Eine Länderspielpause später durfte sich Baum das erste Mal gegen einen Gegner messen, der eher auf Augenhöhe schien. Im Heimspiel gegen Union Berlin wurde der erste Punkt der Saison eingefahren und das, obwohl die Schalker in Rückstand lagen. Neuzugang Goncalo Paciencia erzielte in der 69. Minute den 1:1-Endstand.

Erneute deutliche Derby-Niederlage für S04

24.10.20: Dortmund – Schalke 3:0

Der erste Punkt der neuen Saison war also geholt, aber der erste Sieg lag weiterhin in weiter Ferne. Beim Revierderby in Dortmund sollte sich dies nicht ändern. Die Königsblauen verloren mit 0:3.

30.10.20: Schalke – Stuttgart 1:1

Gegen den VfB Stuttgart lag das erste Mal in der neuen Saison ein Schalker Sieg in der Luft. Malick Thiaw hatte Baums Mannschaft nach 30 Minuten in Führung gebracht, aber Nicolás González machte Schalke in der 56. Minute einen Strich durch die Rechnung. Das 1:1 bedeuteten den zweiten Punkt der Saison.

07.11.20: Mainz – Schalke 2:2

© Imago

In der Woche darauf gegen Mainz blieb Schalke erneut ungeschlagen. Beim 2:2 bedurfte aber eines Eigentores von Jeremiah St. Juste, um auszugleichen. Doch der dritte Punkt der Saison war gewonnen.

21.11.20: Schalke – Wolfsburg 0:2

Der VfL Wolfsburg hatte aus Sicht der Schalker leider etwas dagegen, dass die zarte Hoffnung auf Besserung weiter aufblühte. Die Wölfe schlugen S04 am 8. Spieltag mit 2:0. Es war bereits das 24. Spiel in Folge ohne Sieg. Der unrühmliche Rekord von Tasmania Berlin rückte immer näher.

28.11.20: Gladbach – Schalke 4:1

Gegen starke Gladbacher hatte niemand mit etwas anderem als einem Sieg der Borussen gerechnet. Doch Schalke gab sich nicht so leicht geschlagen. Den zwischenzeitlichen 0:1-Rückstand glich Benito Raman schnell wieder aus. Am Ende stand trotzdem ein deutliches 4:1 für die Fohlen.

06.12.20: Schalke – Leverkusen 0:3

Erst hast du kein Glück, und dann kommt auch noch Pech dazu. Gegen übermächtig wirkende Leverkusener geriet Schalke bereits nach zehn Minuten durch ein Eigentor von Thiaw in Rückstand. Dieses war jedoch durch einen äußerst strittigen Schubser von Aleksander Dragovic zustande gekommen. Der Schiedsrichter war nicht auf Schalkes Seite, die Gelsenkirchener verloren mit 0:3.

Schalke kurz vor dem Sieg gegen Augsburg

13.12.20: Augsburg – Schalke 2:2

© Imago

Der 13. Dezember 2020 war der Tag, an dem Tasmania Berlin ernsthafte Hoffnungen hatte, seinen Rekord für sich behalten zu dürfen. Schalke trat bei Manuel Baums ehemaligem Verein, dem FC Augsburg, an und schaffte es ungewöhnlicherweise, einen Rückstand in eine Führung zu drehen. Mit einem 2:1 im Rücken und einem Mann mehr auf dem Platz ging es in die Nachspielzeit. Und in dieser zerstörte Marco Richter alle tasmanischen Träume. Das 2:2 in der 94. Minute war der nächste Nackenschlag für den FC Schalke.

16.12.20: Schalke – Freiburg 0:2

Nachdem nur wenige Tage zuvor beinahe der erste Sieg seit fast einem Jahr gelungen war, war das Spiel gegen den SC Freiburg das letzte für Trainer Manuel Baum. Mit 0:2 verlor S04 auf ernüchternde Weise gegen die Breisgauer. Baum musste nach nicht einmal drei Monaten seinen Hut nehmen.

19.12.20: Schalke – Bielefeld 0:1

Interimsweise übernahm die Schalke-Legende Huub Stevens. Doch nicht mal der Jahrhunderttrainer vermochte dieser Mannschaft neues Leben einzuhauchen. Nach einem blutleeren Auftritt verloren die Königsblauen verdient mit 0:1 das immens wichtige Spiel gegen den Mitbewerber um den Klassenerhalt. Etwas Positives hatte das Ganze: Es war das letzte Spiel des Horror-Jahres 2020. Im gesamten Kalenderjahr holte der FC Schalke nur magere 13 Punkte in der Bundesliga.

02.01.21: Hertha – Schalke 3:0

Neues Jahr, neuer Trainer, neues Glück? Fehlanzeige. Auch unter Christian Gross war keine Besserung in Sicht. Die Anfangsphase der Partie gegen die Hertha war wie so häufig vielversprechend. Am Ende stand aber trotzdem ein 0:3. Seit dieser Partie fehlt nur noch ein einziges siegloses Spiel und der Rekord von Tasmania Berlin wäre eingestellt. Der heutige Gegner ist die TSG Hoffenheim.