Lesedauer: 2 Minuten

Roman Bürki muss vor dem Duell mit dem FC Augsburg passen. Der Stammtorhüter von Borussia Dortmund wird durch Marwin Hitz ersetzt. Ein 19-Jähriger sitzt auf der Bank.

Anzeige

Borussia Dortmund muss im Bundesliga-Spiel gegen den FC Augsburg auf Stammtorhüter Roman Bürki verzichten. 

Der 30-Jährige fällt wegen Schmerzen in der Schulter aus und wird durch Marwin Hitz ersetzt. Nachwuchstorhüter Luca Unbehaun nimmt als Backup auf der Bank Platz. 

Anzeige

Für Bürki ist es das siebte Spiel in der laufenden Saison, bei dem er nicht zwischen den Pfosten steht. In 20 Spielen musste er bisher 27 Treffer hinnehmen. In sieben Spielen stand die Null.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Einzelkritik: Was ist mit Haaland?
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Kahns Gedanken zu Bayerns Aus
  • Fußball / 3. Liga
    3
    Fußball / 3. Liga
    Fußstapfen waren für Frings zu groß
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Haaland-Papa kritisiert Schiris
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Lässt RB Nagelsmann zu Bayern?

Zuletzt präsentierte er sich nicht immer in absoluter Topform - was sich aber über mehrere BVB-Profis sagen lässt.

Reyna und Delaney in der Startelf

Gegen Augsburg vertraut Cheftrainer Edin Terzic weiterhin auf Marco Reus, der zuletzt in der Kritik stand. Neben dem Kapitän bilden Jadon Sancho, Giovanni Reyna und Erling Haaland die Offensive.

Gegenüber dem 2:4 in Gladbach nimmt Terzic neben dem Wechsel auf der Torhüterposition zwei weitere Änderungen vor: Für Emre Can und Jude Bellingham starten Reyna und Thomas Delaney.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Vor dem Duell mit dem FCA (Samstag, 15.30 Uhr im LIVETICKER) findet sich Vizemeister auf Rang sieben wieder. Der Abstand auf die Platz vier und die damit verbundene Qualifikation zur Champions League beträgt drei Punkte. 

Auf Spitzenreiter Bayern München fehlen bereits 13 Zähler.