Lesedauer: 4 Minuten

Nach David Alabas bevorstehenden Abschied legt sich Hansi Flick für einen Verbleib von Jérôme Boateng ins Zeug. Dabei will Hasan Salihamidzic den Umbruch vorantreiben.

Anzeige

Hansi Flick kämpft um den nächsten Bayern-Star!

Nach Thiago (wechselte nach Liverpool) und David Alaba (geht nach Saisonende) bemüht sich Bayerns Triple-Trainer nun um den Verbleib von Jérôme Boateng.

Anzeige

"Letzte Saison hat er hinten für Stabilität gesorgt und dafür, dass wir eine der erfolgreichsten Saisons für Bayern München gespielt haben. Insofern ist er aktuell schon ein sehr wichtiger Spieler", sagte Flick vor dem Auswärtsspiel auf Schalke. Der 55-Jährige weiter: "Wir werden uns nochmal zusammensetzen und das Ganze analysieren und schauen, was der Weg für die Zukunft und die Strategie sein kann. Er ist ein Spieler, der uns immer guttun kann."

Flick legt sich für Boateng ins Zeug!

Boateng-Gespräche ab März

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Knäbel - nicht nur Mann mit Rucksack
  • Fussball / Premier League
    2
    Fussball / Premier League
    Pulisic sorgt mit Like für Eklat
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Guardiola bedauert City-Abgang
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Das ist der neue Mercedes-Renner
  • Fußball / Bundesliga
    5
    Fußball / Bundesliga
    Grammozis: Daran hakt der S04-Deal

Die Ausgangslage beim 32-Jährigen ist klar: Sein Vertrag läuft am Saisonende aus und wurde bislang nicht verlängert. Die Gespräche mit dem Innenverteidiger und seinem Management (Lian Sports) sollen nach SPORT1-Informationen spätestens im März starten. Boateng würde gerne noch ein Jahr bleiben. Allerdings ist er bei den Münchnern ein Großverdiener und Hasan Salihamidzic will den Umbruch vorantreiben.

Doch der Sportvorstand wird auch wissen: Die Innenverteidigung ist Bayerns größte Baustelle!

Alaba und Javi Martínez werden den Verein verlassen, Neuzugang Tanguy Nianzou hat sich zwei Muskelbündelrisse zugezogen und kämpft um den Anschluss. Lucas Hernández konnte als linker Innenverteidiger noch nicht regelmäßig überzeugen. Niklas Süle kämpft mit Formschwankungen. (Bundesliga: Die Tabelle)

Der CHECK24 Doppelpass mit Reiner Calmund und Marco Bode am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1 

Boateng hingegen ist fit und in guter Form, brilliert mit starkem Stellungsspiel und Robustheit in Zweikämpfen. In Augsburg (1:0) bestritt er sein 300. Bundesligaspiel. Verlängert er im Saisonendspurt doch nochmal um ein Jahr?

Flick mit Boateng zufrieden

"Intern werden wir schauen, wie sich alles entwickelt. Wir machen uns über jeden Spieler Gedanken. Jérôme, das hat man in den letzten beiden Spielen gesehen, macht seine Sache sehr gut und ist ein wichtiger Rückhalt für die Mannschaft", sagte Flick: "Er gibt auch auf dem Platz Kommandos, das ist mir wichtig. Zu seiner Entwicklung, nachdem ich gekommen bin, hat er enorm viel selbst beigetragen. Er hat sehr professionell gelebt."

Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge sagte der Bild: "Jérôme spielt eine gute Rolle wieder. Der Trainer ist mit ihm zufrieden. Dementsprechend wird man sich in einem Gespräch mit ihm dieser Frage stellen müssen: Was will er? Was traut er sich zu? Und was traut ihm der Klub zu? Und dann wird man eine seriöse Lösung finden."

Unabhängig von Boatengs möglichem Verbleib wollen und müssen sich die Bayern in der Abwehr-Zentrale verstärken. Wunschziel ist Dayot Upamecano. Der bullige Innenverteidiger von RB Leipzig kann aufgrund einer Ausstiegsklausel zwischen 40-45 Millionen Euro im Sommer vorzeitig wechseln. Gespräche mit dem Management des 22-Jährigen laufen. Rummenigge bestätigte das Interesse.

Bayern brauchen einen Linksfuß

Was gegen eine Boateng-Verlängerung spricht: Aufgrund des bevorstehenden Alaba-Abgangs brauchen die Bayern eigentlich einen weiteren Linksfuß, um auf der halblinken Position, mit Hernández, doppelt besetzt zu sein.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden 

Süle, Boateng, Upamecano und Nianzou haben einen starken rechten Fuß. Zudem stellte Flick klar, was er von Süle hält: "Niki hat Qualitäten. Er hat eine gute Entwicklung genommen und ist auf dieser Position rein fußballerisch und im Spiel gegen den Mann einer der Besten. Wir wollen ihn dazu bringen, dass er wieder on top kommt. Das ist Aufgabe des Trainerteams und des Vereins. Er hat eine absolut professionelle Einstellung."

Boateng, der sich eine Verlängerung redlich verdient hätte, bleibt vorerst nichts anderes übrig, als sich mit Leistungen für eine weitere Saison im Bayern-Dress zu empfehlen. Die nächste Chance dazu wird er am Sonntag auf Schalke erhalten, an der Seite Alabas.