Oliver Glasner: "Komplizierte 24 Stunden"
Oliver Glasner: "Komplizierte 24 Stunden" © AFP/SID/RONNY HARTMANN
Lesedauer: 2 Minuten

Trainer Oliver Glasner vom VfL Wolfsburg war nach dem Sprung auf Platz vier voll des Lobes für seine Mannschaft.

Anzeige

Trainer Oliver Glasner vom VfL Wolfsburg war nach dem Sprung auf Platz vier voll des Lobes für seine Mannschaft. "Ich muss und möchte der Mannschaft ein Riesenkompliment aussprechen", sagte Glasner nach "komplizierten 24 Stunden hier in unserem Verein. Ich bin wirklich begeistert, wie sie damit umgegangen sind."

Die Wölfe hatten beim 1:0 (0:0) gegen den VfB Stuttgart am 13. Spieltag der Fußball-Bundesliga kurzfristig auf vier Leistungsträger verzichten müssen. Maximilian Arnold und Jerome Roussillon waren positiv auf COVID-19 getestet worden und hatten sich umgehend in häusliche Quarantäne begeben. Xaver Schlager, Maximilian Philipp und auch Nachwuchsspieler Tim Siersleben gingen als direkte Kontaktpersonen nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt ebenfalls in Isolation.

Anzeige

Arnold und Roussillon werden auch am Mittwoch im Pokal gegen den SV Sandhausen fehlen. Zuvor hatten sich bei den Wolfsburgern Kevin Mbabu, Josip Brekalo, Renato Steffen und Marin Pongracic bereits infiziert.