Max Kruse schoss für Union bislang sechs Tore und bereitete fünf weitere vor
Max Kruse schoss für Union bislang sechs Tore und bereitete fünf weitere vor © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Herber Rückschlag für Union Berlin und Angreifer Max Kruse. Der Offensivstar nennt nach seiner Verletzung im Derby die genaue Diagnose. Er wird lange fehlen.

Anzeige

Union Berlin muss längere Zeit ohne seinen Top-Star Max Kruse auskommen.

Während der Klub am Samstag lediglich von einer "Muskelverletzung" schrieb, präzisierte der 32-Jährige nun die Diagnose und nannte die voraussichtliche Ausfalldauer.

Anzeige

Schock für Union-Star Kruse: "Werde circa acht Wochen fehlen"

"Ich werde circa acht Wochen fehlen - plus, minus", teilte Kruse auf seinem Instagram-Account mit. "Es ist leider nicht nur ein Muskelfaserriss, sondern ein Muskelbündelriss."

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Der Ausfall des Torjägers, der in dieser Saison mit sechs Toren und fünf Vorlagen maßgeblich am bisherigen Höhenflug der Eisernen beteiligt war, wiegt schwer. Auch bei Kruse selbst sitzt der Schock tief: "Ich musste es erst einmal verdauen und damit klarkommen."

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Zieht es Hulk nach Istanbul?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Kruse hatte sich bei der 1:3-Niederlage im Hauptstadt-Derby bei Hertha BSC in der Nachspielzeit bei einem Zweikampf verletzt und das Spielfeld humpelnd und unter Schmerzen verlassen. (SERVICE: Tabelle der Bundesliga)

Kruse selbst hatte sogar zunächst einen Kreuzbandriss befürchtet. "Zum Glück ist es das nicht", erklärte er. "Ich werde versuchen, so schnell wie möglich wieder auf dem Platz zu sein."