Lesedauer: 2 Minuten

Bei der Golden-Boy-Gala in Turin werden unter anderem der "Golden Player" und der "Best European Manager" ausgezeichnet. Beide Sieger stammen vom FC Bayern.

Anzeige

Doppelte Ehre für den FC Bayern!

Torjäger Robert Lewandowski und Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge sind am Montag im Rahmen der Golden-Boy-Gala von der italienischen Sporttageszeitung Tuttosport ausgezeichnet worden.

Anzeige

Europas Fußballer des Jahres Lewandowski wurde als "Golden Player" geehrt, Rummenigge als "Best European Manager".

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Doppelte Ehre für den FC Bayern

"Ich freue mich sehr, mit dem 'Golden Player Award' ausgezeichnet worden zu sein. Wir haben mit dem FC Bayern ein sportlich fantastisches Jahr erleben dürfen, und diese Auszeichnung ist nun der Lohn für die viele Arbeit, die wir investiert haben", sagte Lewandowski, der bei der Wahl zum Weltfußballer neben Lionel Messi und Cristiano Ronaldo auf der Shortlist der besten drei Spieler des Weltverbandes FIFA steht.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Auch Rummenigge sprach von einer großen Ehre. Die Auszeichnung spiegele "die sportliche und gleichzeitig auch die wirtschaftliche Erfolgsgeschichte wider, die wir hier alle gemeinsam beim FC Bayern schreiben. Der Award gebührt nicht allein mir, sondern dem gesamten Verein mit allen handelnden Personen", erklärte der 65-Jährige.

Rummenigge ist seit 1991 beim FC Bayern als Funktionär tätig. Nachdem er zuerst Vizepräsident des Rekordmeisters war, fungiert er seit 2002 als Vorstandsvorsitzender des Klubs.

Haaland erhält Trophäe

Borussia Dortmunds Torjäger Erling Haaland hatte ebenfalls Grund zur Freude. Der 20-Jährige wurde bereits Ende November zum "Golden Boy" als bester Nachwuchsspieler ernannt, am Montagabend erhielt er in Katar seine Trophäe.

Der verletzte Norweger absolviert derzeit seine Reha im Wüstenstaat und veröffentlichte über die Sozialen Medien ein Foto mit dem goldenen Ball.

-----

mit Sport-Informations-Dienst (SID)