Amine Harit nach Degradierung vor Comeback
Amine Harit nach Degradierung vor Comeback © AFP/SID/INA FASSBENDER
Lesedauer: 2 Minuten

Der Tabellenletzte Schalke 04 hofft im Auswärtsspiel am Sonntag beim FC Augsburg auf die Rückkehr von Ralf Fährmann, Salif Sane und Amine Harit.

Anzeige

Der Bundesliga-Tabellenletzte Schalke 04 hofft im Auswärtsspiel am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) beim FC Augsburg auf die Rückkehr des Torhüters Ralf Fährmann, des Abwehrchefs Salif Sane und des begnadigten Amine Harit. Trainer Manuel Baum sprach am Freitag von "nur leichten Fragezeichen", er gehe davon aus, dass sie zur Verfügung stünden. 

Fährmann, der wegen Knieproblemen gefehlt hatte und zuletzt durch den dritten Keeper Michael Langer ersetzt worden war, werde spielen, wenn er fit sei. Das Gleiche gilt für Sane, der ebenfalls wegen einer Knieverletzung pausiert hatte. Harit bekommt zwei Wochen nach seiner Suspendierung "eine zweite Chance", sagte Baum, "die hat er sich verdient." Allerdings klagte der Marokkaner ebenfalls über Knieprobleme.

Anzeige

Weiter verzichten muss Schalke auf Stammtorwart Frederik Rönnow (Oberschenkelverletzung) sowie die Stürmer Goncalo Paciencia (Knie-OP) und Ahmed Kutucu (krank). Die Königsblauen unternehmen in Augsburg den nächsten Versuch, ihre Sieglos-Serie nach mittlerweile 26 Spielen zu beenden.

"Wir sind wirklich optimistisch", sagte Baum, der an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt. Von 2016 bis 2019 erlebte er dort "sehr viele schöne Momente, aber die liegen in der Vergangenheit." Jetzt gehe es darum, "die maximale Punktausbeute mitzunehmen."