Uwe Neuhaus will im Abstiegskampf zuversichtlich bleiben
Uwe Neuhaus will im Abstiegskampf zuversichtlich bleiben © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Aufsteiger Arminia Bielefeld geht mit einigem Respekt in das Heimspiel der Fußball-Bundesliga am Mittwoch (20.30 Uhr/Sky) gegen den FC Augsburg.

Anzeige

Aufsteiger Arminia Bielefeld geht mit einigem Respekt in das Heimspiel der Fußball-Bundesliga am Mittwoch (20.30 Uhr/Sky) gegen den FC Augsburg. "Der FCA ist die Mannschaft mit den meisten Balleroberungen, sie spielen hohes Pressing und forcieren immer wieder lange Bälle. Sie kommen über ihr Umschaltspiel zu Torgelegenheiten", sagte Arminia-Coach Uwe Neuhaus auf der Pressekonferenz am Dienstag.

Die Ostwestfalen sind nach gutem Saisonstart auf Relegationsrang 16 platziert. Neuhaus appellierte: "Wir sind auf einem Weg, der noch nicht mal zu einem Drittel gegangen ist. Wir werden alles unternehmen, um es am Ende zu schaffen. Diese Geduld und Zuversicht, die sollte man uns vielleicht auch zugestehen."

Anzeige

Am vergangenen Samstag hatte Bielefeld 0:2 in Freiburg verloren. "In Freiburg haben wir offensiv nicht alles aufrufen können", konstatierte der Arminia-Trainer, "wir müssen uns an die guten Dinge erinnern und darauf besinnen, dass wir es können." Dies wolle sein Team zeigen und "auch Siegeswillen auf den Platz bringen".

Fehlen werden am Mittwoch Brian Behrendt, Andreas Voglsammer, Noel Niemann, Jacob Laursen, Reinhold Yabo, Amos Pieper und Arne Maier.