Lesedauer: 2 Minuten

Keine Geschenke mit Augenzwinkern: Heiko Herrlich muss sich seine Kosmetikprodukte wieder selbst besorgen, nachdem er an Weihnachten leer ausgeht.

Anzeige

Heiko Herrlich muss sich seine Zahnpasta und Hautcremes wieder selbst besorgen.

"Daran hat niemand gedacht. Vielleicht ist das jetzt auch schon zu abgedroschen", sagte der Trainer des Bundesligisten FC Augsburg in der Augsburger Allgemeinen auf die Frage, ob er die Utensilien an Weihnachten geschenkt bekommen habe.

Anzeige

Nach seiner "Zahnpasta-Affäre" im Mai hatte Herrlich zu Protokoll gegeben, dass er im Anschluss viele Packungen der Drogerie-Waren geschenkt bekommen habe.

Der FCA-Coach hatte damals gegen die Corona-Regeln verstoßen, als er zum Kauf von Hautcreme und Zahnpasta das Mannschafts-Hotel verließ.