Lesedauer: 3 Minuten

München - Leroy Sané muss beim FC Bayern um einen Stammplatz kämpfen. Hansi Flick lobt ihn für seinen Trainingseifer. Trotzdem sind auf den Außenbahnen zwei andere Stars gesetzt.

Anzeige

"Champions sind in großen Spielen da", verkündete Hansi Flick am Freitag und stellte damit unmissverständlich klar, was er von seinen Spielern im Topspiel gegen RB Leipzig am Samstagabend erwartet. (Bundesliga: FC Bayern - RB Leipzig am Samstag ab 18.30 Uhr im LIVETICKER)

Leroy Sané wird sich von Flicks Appell angesprochen fühlen, doch dem Wunschtransfer der Bayern droht im Spitzenspiel erneut die Bank, da Kingsley Coman und Serge Gnabry auf den Außenbahnen derzeit gesetzt und in Topform sind. (Ergebnisse und Spielplan Bundesliga)

Anzeige

Die Folge: Sané bleibt vorerst Edeljoker!

Der CHECK24 Doppelpass mit Max Kruse und Jens Lehmann am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Sané braucht nach Verletzungen noch Zeit

"Bei Leroy muss man einfach mal die Hintergründe vorne anstellen", betonte Flick die aktuelle Zwickmühle des Neuzugangs von Manchester City, der in die Startelf drängt, sich dafür aber noch nicht aufdrängend konnte.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Mega-Vertrag für Ramos bei PSG?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Der Triple-Trainer erklärte: "Er hatte eine schwere Verletzung und hat sich nach dem Spiel gegen Hoffenheim nochmal verletzt. Von daher ist es ganz normal, dass man immer eine gewisse Zeit braucht. Das weiß ich nach den Verletzungen die ich hatte aus eigener Erfahrung."

Bilanz auf einem Level mit Gnabry und Coman

Die Quote beim 24-Jährigen stimmt hingegen. In bislang elf Pflichtspielen (durchschnittlich absolvierte er bislang 46 Minuten pro Partie) kommt Sané auf fünf Tore und drei Assists. Vier sehenswerte Treffer erzielte er nach seinen Einwechslungen. (Tabelle Bundesliga)

Die Bilanz seiner Konkurrenten: Coman kommt in elf Einsätzen auf fünf Tore und vier Assists. Gnabry hat in 14 Pflichtspielen vier Tore erzielt und einen Assist geliefert. Douglas Costa bringt es bisher auf ein Tor und zwei Assists bei elf Einsätzen.

Flick: "Er macht gute Fortschritte"

Um perspektivisch an Coman oder Gnabry vorbeizuziehen, muss Sané vor allem seine Defensivarbeit verbessern. Flick will von ihm sehen, dass er sich am Gegenpressing beteiligt und Zweikämpfe auch aktiv annimmt.

"Was ich aktuell im Training sehe, ist einfach gut", lobte der Trainer: "Das ist die Entwicklung die er machen muss. Es ist auch nicht immer einfach, sich bei einem neuen Verein direkt zu integrieren. Auch der Situation geschuldet, dass wir die Dinge ganz wenig so trainieren können, wie wir es normalerweise in einer Saisonvorbereitung machen."

Was gegen Sanés Startelfeinsatz gegen Leipzig spricht, ist zudem die Tatsache, dass Coman gänzlich und Gnabry immerhin für eine Stunde am Dienstag bei Atlético Madrid geschont wurden. Sané hingegen spielte durch, zeigte aber eine schwache Partie.

Dennoch sagte Flick: "Er macht gute Fortschritte."