Lesedauer: 8 Minuten

München - Das packende Topspiel zwischen Bayern und Leipzig endet ohne Sieger. Kingsley Coman ragt heraus, bei RB glänzt Emil Forsberg - und die Abwehr. SPORT1-Einzelkritik.

Anzeige

Spektakel ohne Sieger: In einem rasanten Topspiel haben der FC Bayern und Verfolger RB Leipzig mit einem 3:3 (2:2) die Punkte geteilt.

Die Bayern-Abwehr präsentierte sich dabei einmal mehr anfällig. Während auf den Flügeln Kingsley Coman mit drei Assists glänzte, nutzte Leroy Sané seine Startelf-Chance nicht. (Tabelle der Bundesliga)

Anzeige

Bei den Gästen überzeugte vor allem die Innenverteidigung mit Dayot Upamecano und Ibrahima Konaté. Zudem trumpfte die Offensive angeführt von Antreiber Emil Forsberg auf. Die SPORT1-Einzelkritik. (Spielplan und Ergebnisse der Bundesliga)

MANUEL NEUER: Beim 0:1 von Nkunku grätschte er außerhalb des Strafraums am Torschützen vorbei und riskierte die Rote Karte (19.). Beim 2:2 durch Kluivert war er aus kurzer Distanz machtlos (36.). Auch beim 2:3-Kopfball-Tor von Forsberg (48.). SPORT1-Note: 4

DAVID ALABA: Spielte für den angeschlagenen Hernández hinten links, aber wenig überzeugend. Mit Kluivert hatte Alaba enorme Probleme, viele RB-Angriffe liefen über seine Seite. Im Spiel nach vorne mit wenig Durchschlagskraft. Ein toller Pass auf Coman war dabei (18.). War vor dem 2:2 zu unentschlossen gegen Mukiele. In der Schlussviertelstunde wurde er besser. SPORT1-Note: 4,5

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Zieht es Hulk nach Istanbul?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Süle wackelt - Pavard durchschnittlich

NIKLAS SÜLE: Gut in der Luft aber wackelig, wann immer Leipzig gefährlich durch die Schnittstellen spielte. Bei den beiden ersten Gegentoren war er dran beteiligt. Beim 0:1 gab es lautstarke Kritik von Flick. Süle hob das Abseits auf. Etwas stabiler in Hälfte zwei. SPORT1-Note: 5 (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)

JÉRÔME BOATENG (bis 83.): Bekam die Abwehr nicht in den Griff. David Alaba rückte nach links, Boateng hatte große Abstimmungsprobleme mit Niklas Süle, dazu gewann der wohl nicht ganz fitte Routinier nur 2 von 5 Zweikämpfen und spielte 17 (!) Fehlpässe. SPORT1-Note: 5

BENJAMIN PAVARD: Wieder mal nur ein Durchschnittsspiel auf der rechten Seite. Pavard versuchte zwar, sich in der Offensive mit einzuschalten. Viel gelang ihm aber nicht. Einmal prüfte er Gulacsi mit einem Direktschuss (28.) aus der Distanz. Nkunku beschäftigte ihn. Vor dem 2:3 zu passiv gegen Flankengeber Angelino (48.). SPORT1-Note: 4

Der CHECK24 Doppelpass mit Jens Lehmann am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

JAVI MARTÍNEZ (bis 25.): Im defensiven Mittelfeld überrannten die Leipziger den Basken förmlich. Martínez hielt mit Kampf dagegen, hatte aber auch Ballverluste im Spiel. Aufgrund von Adduktorenproblemen musste er früh vom Feld. SPORT1-Note: 4

Goretzka unauffällig - Coman glänzt mit Vorlagen-Hattrick

LEON GORETZKA: Diesmal eine unauffällige Leistung im defensiven Mittelfeld. Man merkt ihm an, dass er deutlich defensiver spielt, seitdem Kimmich fehlt. Stemmte sich in Hälfte zwei dagegen und hatte gute Balleroberungen. SPORT1-Note: 3,5

KINGSLEY COMAN (bis 83.): Bayerns Aktivposten! In der ersten Hälfte liefen fast alle Angriffe über ihn. Erst traf er das Außennetz (11.), mit einem Ballverlust leitete er eine RB-Chance ein (13.). Mit einem Pass auf Musiala bereitete er das 1:1 vor. Mit einem Pass auf Müller das 2:1 (35.). Mit einer super Flanke auf Müller das 3:3 (75.). Vorlagen-Hattrick! SPORT1-Note: 1,5

THOMAS MÜLLER: Lautstark wie immer versuchte er das Bayern-Spiel zu ordnen. Das 0:1 der Gäste resultierte aus einem Müller-Fehlpass auf die Brust von Konaté. Das 1:1 leitete er ein. Überlegt traf er zum wichtigen 2:1 (35.). Per Kopf zum 3:3 (75.). SPORT1-Note: 1,5

Sané enttäuscht - Lewandowski abgemeldet

LEROY SANÉ (bis 64.): Überraschend stand er anstelle von Gnabry in der Startelf. Seine erste gefährliche Aktion hatte er in der Nachspielzeit der ersten Hälfte, als er mit viel Tempo nach innen zog und Lewandowski anspielte. Vor dem 2:3 der Leipziger viel zu passiv vor dem eigenen Strafraum. Er ließ den Pass auf die Außenbahn einfach gewähren. Erneut kein gutes Spiel des Wunschtransfers. SPORT1-Note: 5

ROBERT LEWANDOWSKI: Konaté und Upamecano (von Bayern umworben) schalteten den Torjäger weitgehend ab und nahmen ihn mit harten Tacklings aus dem Spiel. Dennoch leitete er das 2:1 ein, weil er zuvor Upamecano tunnelte. Hatte keine nennenswerte Torchance. SPORT1-Note: 4,5

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

JAMAL MUSIALA (ab 25.): Unfassbar! Nur fünf Minuten nach seiner Einwechslung fasste sich der 17-Jährige ein Herz aus der zweiten Reihe und traf sehenswert zum 1:1 (30.) aus knapp 17 Metern in rechte untere Toreck. Vor dem 2:1 zog er mit einem guten Lauf zwei Leipziger auf sich. Das 3:3 leitete er mit einem Pass auf Coman ein. Insgesamt wieder sehr ballsicher. SPORT1-Note: 1,5

SERGE GNABRY (ab 64.): Kam für Sané und versuchte, sich immer wieder einzuschalten. Hatte aber oft kein Glück mit seinen Abschlussaktionen. SPORT1-Note: 4

CHRIS RICHARDS (ab 83.): Kam für dem angeschlagenen Boateng, aber für eine Benotung zu spät.

DOUGLAS COSTA (ab 83.): Durfte sich nochmal auf Comans linker Seite beweisen. Viel kam nicht mehr bei rum.

RB-Abwehrrecken Upamecano und Konaté schalten Lewandowski aus

PETER GULACSI: Zunächst überraschend wenig geprüft, gegen Coman aus spitzem Winkel auf dem Posten (19.), verhinderte mit den Fingerspitzen gegen Pavard (29.) zunächst noch den Ausgleich, gegen Musiala (31.) und Müller (35.) dann machtlos, Müllers zweites Tor schien hingegen nicht unhaltbar (75.). SPORT1-Note: 3

NORDI MUKIELE (bis 72.): Bekam es auf seiner rechten Seite mit dem agilen Coman zu tun und wurde vor große Herausforderungen gestellt. Ging dabei aggressiv zu Werke, sah für ein zu hartes Einsteigen Gelb (51.). Offensiv an der Entstehung des 2:2 (36.) beteiligt. SPORT1-Note: 3,5

IBRAHIMA KONATÉ: Im Verbund mit Upamecano meldete der Innenverteidiger Lewandowski weitgehend ab, eroberte vor Nkunkus Führungstor den Ball (20.), spitzelte vor dem 3:3 durch Müller (75.) den Ball unglücklich zu Musiala. Ansonsten nahezu fehlerlos. SPORT1-Note: 2,5

DAYOT UPAMECANO: Der RB-Abwehrchef hatte vor allem Lewandowski gut im Griff. Ließ sich vor dem 1:2 allerdings aus der Viererkette locken und vom Polen auch noch tunneln. Störte vor dem 3:3 zwar Lewandowski entscheidend am Kopfball, konnte Müllers Eingreifen in seinem Rücken aber nicht verhindern. Mit starker Zweikampfquote von 63 Prozent. SPORT1-Note: 3

ANGELINO: Fiel zunächst weniger durch seine sonst so gefürchteten Flankenläufe als mit konsequenter Defensivarbeit vor allem gegen Sané auf. Bereitete dann aber Forsbergs 3:2 mit einer mustergültigen Flanke vor. Hatte nach Sanés Auswechslung gegen Coman einen deutlich schwereren Stand, vor dem 3:3 zu weit weg vom Franzosen. SPORT1-Note: 3

AMADOU HAIDARA (bis 77.): Setzte mit einem harten Einsteigen gegen Coman (9.) gleich ein Signal, leitete das 1:0 mit ein, mit starker Vorlage für Kluivert vor dem 2:2 (36.), offenbarte defensiv gegen den quirligen Musiala einige Probleme. SPORT1-Note: 3,5

Adams überfordert - Forsberg und Nkunku trumpfen auf

TYLOR ADAMS: Agierte im 4-3-3 als Sechser vor der Abwehr, rückte nach Mukieles Auswechslung rechts hinten in die Viererkette. Wirkte häufig überfordert, gewann nur 17,6 Prozent seiner Zweikämpfe. SPORT1-Note: 4,5

MARCEL SABITZER (bis 72.): Setzte mit einem Lattenschuss ein erstes Ausrufezeichen (2.), versuchte vergeblich mit einer Grätsche das Musiala-Tor (31.) zu verhindern. Ansonsten die ordnende Hand im Leipziger Spiel, ohne zu glänzen. SPORT1-Note: 4

JUSTIN KLUIVERT (bis 77.): Entwischte immer wieder seinem Bewacher Alaba, traf kompromisslos zum 2:2 (36.). Arbeitete auch gut nach hinten mit. SPORT1-Note: 2,5

EMIL FORSBERG (bis 62.): Nimmermüder Antreiber der RB-Offensive. Ließ sich als nomineller Stoßstürmer immer wieder fallen, bereitete so auch das Leipziger Führungtor durch Nkunku mit einem Steilpass vor. Köpfte cool zum 3:2 ein (48.). Hatte nach gut einer Stunde Feierabend. SPORT1-Note: 1,5

CHRISTOPHER NKUNKU: Offensiv omnipräsent. Probierte es zunächst mit seinem feinen rechten Fuß, erst abgefälscht (13.), dann knapp vorbei (17.) - dann erfolgreich mit links (20.), nachdem er Neuer umkurvte. Musste anschließend viel einstecken und schleppte sich humpelnd in die Kabine. Biss auf die Zähne und hatte auch am 3:2 entscheidenden Anteil. Gegen Ende ziemlich platt. SPORT1-Note: 2

YUSSUF POULSEN (ab 62.): Ersetzte Poulsen, war als Sturmspitze hauptsächlich damit beschäftigt, den Spielaufbau der Bayern zu stören. SPORT1-Note: 4

KEVIN KAMPL (ab 72.): Kam in der Schlussphase zur Absicherung, fand aber kaum ins Spiel, gewann keinen Zweikampf. SPORT1-Note: 4,5

DANI OLMO (ab 72.): Sorgte in der Schlussphase für etwas Entlastung auf Seiten der Leipziger. SPORT1-Note: 3

WILLI ORBAN (ab 77.): Half mit, den Punkt zu sichern. Ohne Bewertung.

ALEXANDER SÖRLOTH (ab 77.): Konnte sich nicht mehr nennenswert in Szene setzen. Ohne Bewertung.