Lesedauer: 5 Minuten

München - Trainer Hansi Flick nimmt vor dem Duell des FC Bayern mit Union Berlin Leroy Sané in Schutz und erklärt den Stand bei Joshua Kimmich.

Anzeige

Startet der FC Bayern München mit einem Sieg in die englische Woche zum Abschluss des Bundesliga-Jahres? Oder droht Stolpergefahr bei Union Berlin?

Vor dem Spiel am Samstagabend sprach Trainer Hansi Flick am Mittwoch in der Pressekonferenz vor dem 11. Spieltag, wie er das Restprogramm 2020 bewältigen will, das auch noch ein Duell mit dem VfL Wolfsburg (Mittwoch) und den Kracher beim Tabellenzeiten Bayer Leverkusen (am kommenden Samstagabend) beinhaltet (Bundesliga: Union Berlin - FC Bayern München ab 18.30 Uhr im SPORT1-Liveticker).

Anzeige

Flick warnte seine Spieler, dass der Tabellensechste Union auch ohne den verletzten Max Kruse gefährlich sei, stellte ein baldiges Comeback von Joshua Kimmich in Aussicht - und schaltete sich in die anziehende Debatte um das Leistungsniveau von Königstransfer Leroy Sané ein, in der sich soeben auch Präsident Herbert Hainer im SPORT1-Interview geäußert hat ("Ich glaube, dass Leroy Sané deutlich mehr kann").

Der Ticker zum Nachlesen:

+++ Die PK des FC Bayern mit Hansi Flick ist beendet +++

Schluss für heute.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Tritt Odegaard in Özils Fußstapfen?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

+++ Sittenverfall auf Trainerbänken? Flick stellt klar +++

Auf Nachfrage zu seinen vorherigen Äußerungen über die Geräuschkulisse auf den Trainerbänken stellt Flick klar, dass er das nicht als Vorwurf eines Sittenverfalls gemeint hat: "Wir haben hier auch Emotionen auf der Bank, ich selber bin auch nicht immer korrekt. Es ist normal, dass wenn es gegen Bayern geht, nochmal alle einen Tick lauter und motivierter sind. Es geht nicht darum, dass das unfaire Mittel wären. Es geht einfach darum, dass es sehr viel Ablenkung vom Geschehen ist."

+++ Flick: Lewandowski sollte Weltfußballer werden +++

"Wir alle hoffen, dass er es wird, er hat es verdient. Wir können nur abwarten, was passiert, aber hat es in dieser Saison absolut verdient. Er ist am Samstag auch zu 100 Prozent einsatzfähig."

+++ Zur Entwicklung von Leroy Sané +++

"Ich möchte eins über ihn sagen: Er hatte eine schwere Verletzung, sich dann auch noch mal verletzt. Du brauchst Vertrauen in deinen Körper und das muss nach so einer Verletzung erstmal zurückkommen. Ich erlebe ihn als sehr selbstkritischen Spieler und Menschen, der zuletzt eine gute Entwicklung genommen hat. Ich sehe eine enorme Steigerung und er wird seine Spiele bekommen." Für das Union-Spiel legt Flick sich aber nicht fest.

+++ Lob für Kingsley Coman +++

"Kingsley hat Vertrauen in seinen Körper, das ist wichtig, aber auch in sein Können. Die Idee vom Fußball, den wir spielen wollen, setzt er sehr gut um, auch in der Defensive. Er ist für mich einer der Besten auf dieser Position."

+++ Neues zu den verletzten Tolisso und Kimmich +++

"Coco Tolisso hat gestern mittrainiert, wie er es verkraftet hat, sehen wir im Abschlusstraining. Ich denke, Kimmich könnte nächste Woche ins Mannschaftstraining einsteigen."

+++ Flick sehnt sich nach den Zuschauern zurück +++

"Wir alle wünschen uns die Fans zurück ins Stadion. Es ist in der jetzigen Situation viel auf dem Platz zu hören, auch von der gegnerischen Bank. Das ist nicht immer schön, aber wir müssen damit leben."

+++ Flick über die Probleme in der Abwehr +++

16 Gegentore für Bayern in der Bundesliga, ein ungewöhnlich hoher Wert: Darauf angesprochen reagiert Flick zunächst mal mit dem Hinweis, dass man ja trotzdem Tabellenführer sei: "Wir können nicht ändern, was wir zugelassen haben. Wollen aber in Zukunft kompakter stehen. Es ist nicht unser Anspruch, so viele Tore zu kassieren, aber es ist so, dass Abstimmungsfehler passieren können, wenn man hinten öfter wechselt. Natürlich soll es nicht passieren, wir hoffen, es ab jetzt besser zu machen."

+++ Flick: Union Berlin auch ohne Max Kruse gefährlich +++

Der Coach über den Gegner: "Sie gefallen mir sehr gut. Sehr viel Leidenschaft, körperliche Präsenz in den Zeikämpfen. Max Kruse war ein wichtiger Transfer, auch ohne ihn aber ist die Mannschaft in der Lage sich aus Drucksituationen zu befreien. Jeder kann da Tore machen. Das wird ein intensives Spiel."

+++ Los geht's +++

Die PK beginnt.

+++ FC Bayern: Hansi Flick spricht ab 12 Uhr in der Pressekonferenz +++

Beim jüngsten Topspiel gegen RB Leipzig gelang es den Bayern nicht, die Verfolger auf Distanz zu halten, bei der PK dürften auch die defensiven Probleme beim 3:3 Thema sein, wie auch die Startprobleme von Königstransfer Leroy Sané, die soeben auch Präsident Herbert Hainer im SPORT1-Interview thematisiert hat ("Ich glaube, dass Leroy Sané deutlich mehr kann").

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Gegner Union spielte bislang eine herausragende Saison, musste zuletzt aber die Niederlage im Derby mit Hertha BSC und den Ausfall von Max Kruse verkraften.