Lesedauer: 2 Minuten

BVB-Abwehrchef Mats Hummels hat offenbar eine Klausel in seinem bis 2022 laufenden Vertrag stehen. Diese ist allerdings an eine Bedingung geknüpft.

Anzeige

Der in zwei Jahren auslaufende Vertrag von Abwehrchef Mats Hummels könnte sich bei Borussia Dortmund automatisch verlängern.

Sollte der Weltmeister von 2014 in der Spielzeit 2021/22 mindestens 22 Pflichtspiele absolvieren, würde sich sein Kontrakt bis Juni 2023 ausdehnen. Das berichtete die Sport Bild.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Der 31-Jährige war im Sommer 2019 vom deutschen Rekordmeister Bayern München zum BVB zurückgekehrt.

"Mats hat unsere Erwartungen zu 100 Prozent erfüllt", sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Kriselnder Bundesligist an Meyer dran
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Zuletzt gab es viele Forderungen, dass Bundestrainer Joachim Löw den im März 2019 aussortierten Hummels wieder zurück in die Nationalmannschaft holen soll.