Lesedauer: 2 Minuten

Hans-Joachim Watzke wünscht sich vor dem Kracher gegen den FC Bayern eine beherzte Leistung - und spricht dem BVB-Team schon mal ins Gewissen.

Anzeige

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke von Borussia Dortmund setzt vor dem Bundesliga-Topspiel gegen Bayern München am Samstag (18.30 Uhr) auf den Faktor Mentalität.

"Das Wichtigste ist, dass wir ausstrahlen, dass wir erfolgreich sein werden und wollen, dass wir da alles in die Waagschale legen", sagte der 61-Jährige im Interview bei Sky Sport News HD.

Anzeige

Der deutsche Rekordmeister und Triplegewinner aus München dürfe den BVB dementsprechend "auf gar keinen Fall in der Höhe oder der Prozentzahl des Wollens übertreffen".

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Tritt Odegaard in Özils Fußstapfen?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Das Duell der punktgleichen Spitzenteams (beide 15 aus sechs Spielen) sieht Watzke auf Augenhöhe: "Beide Mannschaften haben viel Qualität, wir haben eine sehr stabile Abwehr derzeit, wir können auch Tore schießen. Und was nicht passieren darf ist, dass die Bayern mehr wollen als wir."

Die drei letzten Pflichtspielduelle hat der FC Bayern allerdings allesamt gewonnen. Dafür überzeugten die Dortmunder mit zuletzt vier Zu-Null-Siegen in Serie in der Bundesliga und Champions League.