Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Schalke 04 bringt mit seiner Horrorserie den Negativ-Rekord von Tasmania Berlin in Gefahr. Die Berliner zittern schon.

Anzeige

Tasmania Berlin zittert angesichts der Horrorserie von Schalke 04 um seinen Bundesliga-Rekord.

"Ich würde mir nicht wünschen, dass Schalke den knackt. Ich glaube auch nicht daran", sagte der Vorstandsvorsitzende Almir Numic dem SID am Montag: "Das ist seit Jahrzehnten unser Rekord. Der gehört zur Tasmania-Identität."

Anzeige

Die Berliner waren in ihrer einzigen Bundesliga-Saison (1965/66) 31 Spiele ohne Sieg geblieben, die in dieser Liste zweitplatzierten Schalker stehen seit dem vergangenen Wochenende (0:2 gegen den VfL Wolfsburg) bei 24 Spielen. 

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Özil-Abschied offenbar fix
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Tasmania, 1973 neu gegründet, ist souveräner Tabellenführer der fünftklassigen Oberliga Nord - und der Verein profitiert immer noch vom zweifelhaften Ruhm seiner Bundesliga-Tage. 

"Jeder kennt Tasmania. Zu Saisonbeginn wird in der Sportschau immer über uns gesprochen. Da stehen wir gratis in der Presse", sagte der Unternehmer Numic: "Da brauchen wir keine Werbekampagne. Es wäre schön, wenn das weiterhin so wäre."

Tasmania war 1965 nach dem Ausschluss von Hertha BSC per Verbandsbeschluss in die Liga gehoben worden, damit Berlin dort vertreten sein konnte.